1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Polternde und knisternde Geräusche in der Nacht

  8. >

Brandstifter-Serie in den 1960er Jahren in Ochtrup

Polternde und knisternde Geräusche in der Nacht

Ochtrup

Vor mehr als 50 Jahren trieb ein Feuerteufel in Ochtrup sein Unwesen. Die Bevölkerung verdächtigte Josef L., der unter dem Spitznamen „Zwacki“ stadtbekannt war. Nach seiner Festnahme hörten die Brände auf. Vor Gericht wurde er allerdings freigesprochen. Betroffene von damals erzählen, wie es war, als „Zwacki“ in der Töpferstadt gefürchtet wurde.

Von Irmgard Tappe

In den 1960er Jahren trieb ein Feuerteufel in Ochtrup sein Unwesen. Auch der Hof Schmeing in der Weiner (Foto) und der Hof Wieling in Welbergen brannten. Foto: Stadtarchiv Ochtrup

Willi Wieling war ein Heranwachsender, als der Feuerteufel die Bevölkerung in und um Ochtrup in Panik versetzte. Auf dem Hof der Familie Wieling in Welbergen zu recht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!