1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Rekordergebnis aus 2021 übertreffen

  8. >

Stadtradeln für Klima, Gesundheit, den guten Zweck und die Klassenkasse

Rekordergebnis aus 2021 übertreffen

Ochtrup

Das diesjährige Stadtradeln steht in Ochtrup unter dem Zeichen der Ukraine-Hilfe. Die Stadt und die Firma Wischemann spenden pro gefahrenen Kilometer zwei Cent. Mit dabei ist auch wieder die Aktion „Schulradeln“.

Von Alex Piccin

Für das Klima, die eigene Gesundheit und einen guten Zweck: Das diesjährige Stadtradeln präsentieren (v.l.) Karin Korten (Stadt Ochtrup), Thomas Büchler (VWO), Chantal Wennemaring (Radhaus Krechting), Rebecca Kockmann (Wischemann), Lea Heuing (Arends E-Bikes), Bürgermeisterin Christa Lenderich, Barbara Plenter (Verbund-Sparkasse Emsdetten/Ochtrup), Anne Ermke (OST) und Klimaschutzmanager Gerald Müller. Foto: pic

Etwas für die eigene Gesundheit und fürs Klima tun – darum geht es beim Stadtradeln gemeinhin. In diesem Jahr werden Teilnehmende vom 26. Mai bis zum 15. Juni auch etwas Gutes tun. Denn die Stadt Ochtrup und die Firma Wischemann bieten einen besonderen Anreiz. Pro gefahrenem Kilometer werden zwei Cent an die Ukraine-Hilfe gespendet, maximal 2000 Euro. Zudem gibt es auch Gutscheine zu gewinnen.

„Die Aktion war im vergangenen Jahr sehr erfolgreich. Das Ergebnis möchten wir dieses Mal noch toppen“, sagt Gerald Müller, Klimaschutzmanager bei der Stadt Ochtrup. 2021 haben die Organisatoren 175 920 gefahrene Kilometer registriert. Sie sind zuversichtlich, dass das gesteckte Ziel erreicht wird. Neben dem sportlichen Anreiz spielen nämlich auch die erhöhten Spritpreise eine Rolle, sagt Bürgermeisterin Christa Lenderich.

Schulradeln

Zum zweiten Mal findet in diesem Jahr auch wieder das Schulradeln statt. Es sei auch eine gute Möglichkeit, Kinder und Jugendliche an das Klimabewusstsein heranzuführen, sagt Barbara Plenter von der Verbund-Sparkasse: „In den Schülerinnen und Schülern steckt viel Potenzial.“ Zu gewinnen gibt es in den Kategorien der meisten Fahrkilometer sowie der meisten aktiven Teilnehmer Bares für die Klassenkasse. Außerdem wird in einem Kreativ-Wettbewerb des Landes NRW die beste Fahrradaktion gesucht. Ein Eltern-Taxi mit dem Fahrrad sei ebenso eine gute Alternative, finden außerdem die Organisatoren.

Thomas Büchler von der VWO habe bemerkt, dass viele, besonders junge Familien ein Lastenrad statt eines Zweitwagens nutzen: „Dafür fehlt es mir aber etwas an Parkplätzen in der Stadt.“ Es sei wünschenswert, dass die Bürgerinnen und Bürger ein Bewusstsein entwickeln, kurze Strecken lieber mit dem Fahrrad anstatt mit dem Auto zurückzulegen.

Gutscheine zu gewinnen

Angesprochen beim Stadtradeln sind in diesem Sinne auch Unternehmen, die die Aktion unter ihren Mitarbeitenden anpreisen sollen. Die VWO verlost unter den Teilnehmenden Ton-Taler. Die Ochtruper Fahrradhäuser Krechting, Arends und Scheipers sind als Spezialisten mit an Bord und steuern Gutscheine bei.

Die Teilnahme am Stadtradeln ist, wie in den Vorjahren, alleine oder in Teams per App oder schriftlich möglich. Einen Stadtradeln-Star als Botschafter der Aktion, der 21 Tage lang auf sein Auto verzichtet, suchen die Organisatoren noch.

Startseite
ANZEIGE