1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Singen für die Opfer des Ukraine-Kriegs

  8. >

„Junger Chor“ und „fEinklang“ geben Benefiz-Konzert

Singen für die Opfer des Ukraine-Kriegs

Ochtrup

Zu einem Konzert laden der „Junge Chor“ der Evangelischen Kirchengemeinde und „fEinklang“ ein. Sie singen am Freitag in der Marienkirche zugunsten der Ukraine-Hilfe.

Der „Junge Chor“ der Evangelischen Kirchengemeinde sowie Sängerinnen und Sänger des Chores „fEinklang“ treten bei einem Benefizkonzert zugunsten der Ukraine-Hilfe auf. Foto: Mathias Kophamel

Die Sängerinnen und Sänger von „fEinklang“ sowie die Mitglieder des „Jungen Chores“ der Evangelischen Kirchengemeinde hat das menschliche Leid in den Kriegsgebieten nicht unberührt gelassen, heißt es in einer Pressemitteilung. Bereits im Frühjahr 2020 hatte der Junge Chor ein Konzert geplant, bei dem unter anderem die Aufführung der „Missa4you(th)“ des zeitgenössischen Komponisten Tjark Baumann auf dem Programm stand. Damals hatte die Coronapandemie den jungen Sängerinnen und Sängern einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Im Frühjahr dieses Jahres wurde die Probenarbeit für dieses Konzertprojekt aber wieder aufgenommen, dieses Mal in Zusammenarbeit mit dem gemischten Chor fEinklang. Außerdem hatten sich auch einige andere evangelische Gemeindemitglieder der Singgemeinschaft unter der Leitung von Sabine Klups-Baller angeschlossen, sodass sich das Projekt zu einer generationsübergreifenden Aktion entwickelt hat, in der Kinder, Eltern und Großeltern zusammen Musik machen. Angesichts der erschütternden Situation in der Ukraine war bald die Entscheidung gefallen, das Konzert als Benefizkonzert zugunsten der Menschen in der Ukraine zu veranstalten.

Gemeinschaftsprojekt

Nun stehen beide Chöre vor dem Abschluss dieses Gemeinschaftsprojektes, an dem Sängerinnen und Sänger im Alter von acht bis 88 Jahren beteiligt sind, und das eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde ist: Am Freitag (24. Juni) um 18 Uhr findet das Benefizkonzert zugunsten der Ukraine-Hilfe in der St. Marienkirche in Ochtrup statt.

„Die ‚Missa4you(th)‘ von Tjark Baumann ist eine Popmesse voller schmissiger Rhythmen und wunderschöner Melodien für zwei- bis vierstimmigen Chor“, heißt es im Pressetext weiter. Sie wird von einer Combo begleitet, die im Fall der Ochtruper Aufführung aus E-Piano (Günter Baller), E-Bass (Bernadette Reszel), Schlagzeug (Lars Sentse), Flöte (Christoph Bumm-Dawin) und Saxofon (Jacob Philipps) besteht. Die Sopranpartie singt Hannah Bültbrune. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Sabine Klups-Baller. Ergänzt wird das Programm durch einige Höhepunkte aus dem Repertoire des Jungen Chores und einigen Repertoirestücken von fEinklang.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Es wird im Anschluss um eine Spende für die Menschen in der Ukraine gebeten. Dank der Gastfreundschaft der katholischen Kirchengemeinde St. Lambertus, der finanziellen Unterstützung durch die Evangelische Kirchengemeinde und des ehrenamtlichen Engagements aller Musiker und Sänger werde die Kollekte dieses Konzertes vollständig an das Konto weitergegeben, das die Stadt Ochtrup gemeinsam mit dem Freundeskreis Städtepartnerschaften (FSO), dem FSV Ochtrup und dem Jugendförderverein Ochtrup zur Unterstützung der Opfer des Ukrainekrieges eingerichtet hat.

Startseite
ANZEIGE