1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Stadt schaltet Licht ab

  8. >

Energiesparmaßnahmen

Stadt schaltet Licht ab

Ochtrup

Jede nicht verbrauchte Kilowattstunde helfe, die Energieversorgung für den Herbst und den Winter zu verbessern, sagt Bürgermeisterin Christa Lenderich. Aus diesem Grund hat sich die Stadtverwaltung entschieden, unter anderem die Kirchen abends und nachts bis auf weiteres nicht mehr anzustrahlen.

Die Stadt Ochtrup strahlt als Energiesparmaßnahme unter anderem die Lambertikirche abends nicht mehr an. Foto: Katrin Kuhn

Mit Sofortmaßnahmen zur Senkung ihres Energieverbrauchs reagiert – neben vielen anderen – auch die Stadt Ochtrup auf den drohenden Gasmangel im kommenden Herbst und Winter. Darüber informiert sie in einer Pressemitteilung.

Konkret verzichtet die Stadt, auch in Absprache mit der katholischen Kirchengemeinde, ab sofort für eine unbestimmte Zeit auf die Kirchenanstrahlung von St. Lamberti, St. Johannes Baptist, St. Dionysius und St. Marien sowie auf die Beleuchtung von deren Schaukästen. Außerdem wird die Beleuchtung der Kapellen am Bergweg und an der Turmstraße sowie der Kriegerdenkmäler Einigkeit und Lamberti Mark zum heutigen Donnerstag abgestellt. Nachts im Dunklen bleiben wird auch das Pflanzbeet auf der Höhe Kirchplatz 2.

„Das alles sind noch keine großen Einschränkungen für die Bürgerinnen und Bürger, aber zugleich hilft uns jede eingesparte Kilowattstunde, unsere gemeinsame Situation bei der Energieversorgung im kommenden Herbst und Winter zu verbessern“, erläutert Bürgermeisterin Christa Lenderich die Maßnahmen.

Startseite
ANZEIGE