1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Stadt wappnet sich vor dem Sturm

  8. >

Unwetterwarnung

Stadt wappnet sich vor dem Sturm

Ochtrup

Die Stadt Ochtrup bereitet sich auf das nahende Unwetter vor und hat deshalb unter anderem den Stadtpark gesperrt.

Wegen einer Sturmwarnung hat die Stadt Ochtrup den Stadtpark vorübergehend gesperrt. Foto: Anne Steven

Laut Mitteilung des Deutschen Wetterdienstes und des Landeslagezentrums werden für den heutigen Donnerstag verbreitet Unwetter mit schweren Sturmböen für ganz Nordrhein-Westfalen erwartet. Auch Ochtrup betreibt dafür seit gestern Vorsorge, schreibt die Stadtverwaltung in einem Pressetext. Der Stadtpark ist aus Sicherheitsgründen abgesperrt. VHS-Kurse in der Villa Winkel und Veranstaltungen im Seniorencafé fallen auch heute noch aus. Alle weiteren VHS-Kursangebote in anderen Räumlichkeiten laufen allerdings wie geplant. Auch die drei Grundschulen und das Schulzentrum bleiben heute geschlossen. Auf Grundlage des Erlasses „Regelungen zum Unterrichtsausfall und anderen schulischen Maßnahmen bei Unwettern und anderen extremen Wetterereignissen“ ist der landesweite Unterrichtsausfall vom Ministerium für Schule und Bildung angeordnet. Ministerin Gebauer erklärte dazu: „Das nahende Unwetterereignis ist eine ernste Gefahr insbesondere für den Schulweg für die Schülerinnen und Schüler. Daher wird in den nordrhein-westfälischen Schulen morgen kein Unterricht stattfinden, die Schulen sind grundsätzlich geschlossen.“ Nach dem Sturm „Friederike“ 2018 hat die Landesregierung ein Konzept für solche Gefahrenlagen erarbeitet. Auch Bürgermeisterin Christa Lenderich mahnt die Ochtruper Bevölkerung zur Vorsicht: „Während des Unwetters sollte man den Aufenthalt im Freien möglichst vermeiden und insbesondere keine Wälder betreten oder von Bäumen gesäumte Wege befahren, wenn dies vermeidbar ist.“

Startseite
ANZEIGE