1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Strohballen geraten in Brand

  8. >

Feuerwehreinsatz im Mohringhook

Strohballen geraten in Brand

Ochtrup

Einsatz in Welbergen: Am Donnerstagnachmittag rückte die Freiwillige Feuerwehr zu einem Brand im Mohringhook aus. Dort war ein privates Feuer außer Kontrolle geraten.

Anne Steven

Zu einem Einsatz rückte die Freiwillige Feuerwehr am Donnerstagnachmittag nach Welbergen aus. Foto: Anne Steven

Außer Kontrolle geriet am Donnerstagnachmittag ein privates Feuer auf einem Bauernhof im Mohringhook. Die Löschzüge Langenhorst und Welbergen der Freiwilligen Feuerwehr rückten mit etwa 30 Leuten in Richtung Welbergen aus.

Vor Ort mussten sie feststellen, dass auf etwa fünf Mal sieben Meter aufgeschichtete Strohballen in Vollbrand standen. Die Eigentümer des Bauernhofs hatten, so die ersten Ermittlungen der Polizei, Schlagabraum abgebrannt. Der dadurch entstandene Funkenflug entzündete die Strohballen. Nach Auskunft der Polizei hatten die Eigentümer noch selbst vesucht, das Feuer zu löschen. Dann geriet der Brand jedoch außer Kontrolle und sie riefen die Freiwillige Feuerwehr zur Hilfe.

Die Kameraden unter Einsatzleitung von Feuerwehrchef Andreas Leusing richteten sofort eine Riegelstellung zu einer benachbarten Scheune ein, um das Gebäude vor den Flammen zu schützen. Dann ließen sie die Strohballen kontrolliert abbrennen. „Im Anschluss werden wir das Stroh auseinanderziehen und einzeln ablöschen“, erklärte Andreas Leusing das Vorgehen. Da das Stroh stark komprimiert sei, bringe es wenig, von außen zu löschen. Es entstand ein geringer Sachschaden.

Startseite