1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Stühlerücken im Vorstand

  8. >

Damenschützenverein

Stühlerücken im Vorstand

Ochtrup

Nach langer Zeit hat der erste Damenschützenverein Ochtrup wieder eine Generalversammlung abgehalten. Dabei standen wichtige Dinge wie eine veränderte Festfolge und Vorstandswahlen auf der Tagesordnung.

Im Vorstand des Damenschützenvereins gab es Veränderungen. Das Foto zeigt die neuen Mitglieder und einige Ehemalige (h.v.l.): Silke Rauße, Mareike Wichmann, Theresa Bender, Anne Steiniger und Carina Alteepping sowie (v.v.l.) Ann-Kathrin Förster, die ehemalige Schriftführerin Iris Förster, Nina Stelzl, Sabrina Thiele, Anna-Lena Morrien, die scheidende Vorsitzende Judith Bender, Iris Eschhues und Carla Kleine-Katthöfer.Im Vorstand des Damenschützenvereins gab es Veränderungen. Das Foto zeigt die neuen Mitglieder und einige Ehemalige (h.v.l.): Foto: Petra Scheipers

Wichtige Tagesordnungspunkte standen jetzt auf der Agenda des ersten Damenschützenvereins Ochtrup. Nach langer Zeit hielten die Damen eine Generalversammlung ab. „Unter Einhaltung der Corona-Richtlinien konnte der neue Vorstand gewählt und darüber abgestimmt werden, wie das Schützenfest 2022 gefeiert werden soll“, heißt es in einem Pressebericht. Getroffen haben sich die Vereinsmitglieder in der Gaststätte Schwartbeck.

Beim Verlesen des Jahresrückblicks sei aufgefallen, wie viele Veranstaltungen aufgrund der Pandemie ausfallen mussten und dass ein unbeschwertes Zusammenkommen schon lange her sei. „Umso größer war die Freude mit Blick auf das Schützenfest, welches der Verein nun anders feiern möchte als bisher“, schreiben die Damenschützen.

Das Fest wird künftig in einem Festzelt im Stadtpark stattfinden und auf drei Tage verkürzt. Es wurde einstimmig beschlossen, dass donnerstags geschmückt und freitags geschossen wird. Das beliebte Flutlichtschießen werde somit beibehalten. Die Party am Abend soll vorgezogen und in Form eines Frühschoppens mit geladenen Gästen gefeiert werden.

Veränderungen gab auch im Vorstand: Neue erste Vorsitzende ist nun Anna-Lena Morrien. An ihrer Seite steht Sabrina Thiele als zweite Vorsitzende. Schriftführerin ist fortan Theresa Bender, Anne Steininger wurde zur Kassiererin gewählt. Als Beisitzerin und Eventmanagerin fungiert künftig Iris Eschhues. Der Nachwuchs wird weiterhin von Jugendwartin Mareike Wichmann repräsentiert. Anstelle der zweiten Jugendwartin machte Carla Kleine-Katthöfer den Vorschlag, den Posten einer Seniorenwartin einzuführen. Einstimmig wurde dies beschlossen und die Ideengeberin in das Amt gewählt. Die Posten der Webmasterin und der Pressewartin wurden zusammengeführt und werden nun von Nina Stelzl besetzt.

Die ehemalige Vorsitzende Judith Bender und die scheidende Schriftführerin Iris Förster dankten laut Pressebericht ab und richteten „ein paar Liebe Worte“ an den Verein. Dorothee Tümler als ehemalige Kassiererin und Jessica Hümke als ehemalige Webmasterin konnten nicht an der Versammlung teilnehmen. Sie seien in Abwesenheit lobend erwähnt worden, schreibt der Verein.

Startseite
ANZEIGE