1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Taufe ist das verbindende Element

  8. >

Theologische Debatte zur Ökumene

Taufe ist das verbindende Element

Ochtrup

Der Evangelische Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken hat zu einer digitalen Podiumsdiskussion zur Entwicklung und Zukunft der Ökumene eingeladen. Renommierte Professoren referierten und auch das Publikum sowie zwei Ochtruper Pfarrer wurden involviert. Die ökumenische Entwicklung scheint gerade in kleineren Kommunen oft schon weiter vorangeschritten als die wissenschaftliche Diskussion.

Maximilian Stascheit

Die Frage des gemeinsamen Abendmahls wurde im Rahmen einer Podiumsdiskussion im Vorfeld des 3. ökumenischen Kirchentags im Mai intensiv diskutiert. Foto: dpa

„Wir müssen nicht begründen, warum wir uns gegenseitig willkommen heißen, sondern wir müssen begründen, warum wir heute nicht gemeinsam Abendmahl feiern“. Es war eine der zentralen Thesen, die hängen blieb am Ende der Podiumsdiskussion zur Entwicklung und Zukunft der Ökumene, zu welcher der Ev. Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken eingeladen hatte und die aufgrund der Corona-Beschränkungen digital stattfand. Mit Blick auf den mit Spannung erwarteten 3. Ökumenischen Kirchentag, der vom 13. bis 16. Mai in Frankfurt am Mai stattfinden sollte und nun mit vielen dezentralen Veranstaltungen in ganz Deutschland gefeiert wird, hatte Erwachsenenbildungsreferentin Dr. Esther Brünenberg-Bußwolder zwei renommierte Professoren eingeladen, um über den aktuellen Stand und Perspektiven der Ökumene zu diskutieren.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!