1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Unseriöse Haustürgeschäfte

  8. >

Stadtwerke warnen Verbraucher

Unseriöse Haustürgeschäfte

Ochtrup

Bei den Stadtwerken Ochtrup haben sich in den vergangenen Tagen vermehrt besorgte Kunden gemeldet und von unseriösen Haustürgeschäften berichtet. Das teilt der Versorger in einem Presseschreiben mit. In einigen Fällen gaben sich die Vertreter als Mitarbeiter der Stadtwerke aus, um das Vertrauen der Verbraucher zu gewinnen und sich Zugang zu deren Strom- und Gaszählern zu verschaffen.

In Ochtrup sind laut den Stadtwerken Personen unterwegs, die unseriöse Haustürgeschäfte anbieten. Foto: www.polizeiberatung.de

Die Stadtwerke warnen dringend davor, Zählerdaten weiterzugeben. Die Vertreter könnten mithilfe dieser Daten versuchen, die Belieferung des betreffenden Verbrauchers durch einen anderen Energieversorger zu veranlassen.

Ebenfalls beliebt sei die Behauptung, die Stadtwerke würden in Kürze die Grundversorgung in Ochtrup aufgeben. So würden die Verbraucher direkt zu Beginn des Gesprächs verunsichert, damit sie eher bereit sind, einen Vertrag mit dem vermeintlich neuen Grundversorger abzuschließen.

Von derartigen Geschäftspraktiken distanzieren sich die Stadtwerke mit Nachdruck. Nach wie vor sind und bleiben die Stadtwerke Grundversorger in Ochtrup. Außerdem suchen Mitarbeiter Verbraucher nicht zu Hause auf, um Verträge mit ihnen abzuschließen.

Wer nun befürchtet, an der Haustür einen Vertrag abgeschlossen zu haben, kann diesen bis zu 14 Tage nach Vertragsabschluss schriftlich widerrufen. Kunden, die ihren Zählerdaten mitgeteilt, aber keinen Vertrag geschlossen haben, werden gebeten, sich bei den Stadtwerken Ochtrup unter Telefon 0 25 53 / 71 33 zu melden.

Startseite
ANZEIGE