1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Vom Charme des Umfelds überzeugt

  8. >

Entkernungsarbeiten an der Bahnhofstraße 18 und 20 abgeschlossen

Vom Charme des Umfelds überzeugt

Ochtrup

In Kürze wird mit dem Wiederaufbau des Gebäudes an der Bahnhofstraße 18 bis 20 begonnen. Zunächst lässt der Bauherr David Korte, Geschäftsführer der GMP Projekte GmbH, die Fassade sanieren, damit es an der Bahnhofstraße nicht mehr nach Baustelle aussieht. Bürgermeisterin Christa Lenderich freut sich, dass das Vorhaben einen Beitrag zu Attraktivitätssteigerung in der Innenstadt leisten wird.

Von Marion Fenner

Ortsbesichtigung an der Baustelle Bahnhofstraße 18 und 20 mit (v.l.) Investor Henning Zwafink, Bürgermeisterin Christa Lenderich, Investor David Korte, Architekt Thorsten Hopp, Julia Rammelkamp (Azubi bei der GMP Projekte GmbH), Bauamtsleiterin Karin Korten, Makler Marcel Dünne, Investor Jannis Korte und Bauingenieur Jörg Schmiegel vor der Fassade..   Foto: mfe

Die Fassade des Gebäudes an der Bahnhofstraße 18 und 20 steht noch, doch dahinter befindet sich fast nichts mehr. „Die Entkernungsarbeiten sind weitgehend abgeschlossen“, berichtet Investor David Korte. Nun nun gehe es bald mit dem Wiederaufbau los. Entstehen sollen dort im Erdgeschoss Ladenlokale, im oberen insgesamt 14 Wohnungen mit unterschiedlichen Zuschnitten (unsere Zeitung berichtete). Die Wohnungen würden teilweise barrierefrei – „der vorhandene Fahrstuhl wird modernisiert“ – gebaut und seien damit auch für Senioren geeignet. Es entstünden zudem Appartements für Studenten aber auch Räume für Wohngemeinschaften. Korte hofft, in dem Gebäude generationenübergreifendes Wohnen realisieren zu können.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!