1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Vom Gebot der Rücksichtnahme

  8. >

Neue Triangel-Fahrradstraße: Knatsch auf dem alten Bahndamm

Vom Gebot der Rücksichtnahme

Ochtrup

Was hat die aktuelle Diskussion um die optimierte „Fahrradstraße“ zwischen Och­trup und Welbergen sowie darüber hinaus und der Spruch der berühmten Großmutter „Es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird“ miteinander zu tun? Eine ganze Menge, wenn man sich die Zeit nimmt, die Beweggründe für den Ausbau der Verbindung über den ehemaligen Bahndamm noch einmal präziser anzuschauen.

Von und

Auf Fahrradstraßen – der alte Bahndamm zwischen Ochtrup und Wettringen ist mittlerweile als solche ausgewiesen – gilt das Prinzip der gegenseitigen Rücksichtnahme. Radfahrer und Fußgänger sollen dort nicht in einen Verdrängungswettbewerb verfallen, betont der Kreis Steinfurt. In Sachen Beschilderung ist allerdings noch nicht alles so wie es sein sollte. Foto: Martin Fahlbusch

Mit dem Projekt „Triangel“ wollen der Kreis Steinfurt sowie die Kommunen Metelen, Neuenkirchen, Ochtrup, Rheine, Steinfurt und Wettringen auf einer Gesamtlänge von rund 62 Kilometern eine schnelle und sichere Radwegeverbindung zwischen den Stadt- und Ortszentren einrichten. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf rund 6,5 Millionen Euro und werden bis zu 70 Prozent aus Mitteln des Bundes finanziert – mithin ein Betrag von rund 4,5 Millionen Euro. Ein wichtiger Baustein ist hierbei die Sanierung beziehungsweise Erneuerung der entsprechenden Wege im Raum Ochtrup und Metelen sowie deren Ausweisung als Fahrradstraße.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE