1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. „Zwacki“ unter Verdacht

  8. >

Brandstifter-Serie in den 1960er-Jahren in Ochtrup

„Zwacki“ unter Verdacht

Ochtrup

Vor mehr als 50 Jahren trieb ein Feuerteufel in Ochtrup sein Unwesen. Die Bevölkerung verdächtigte Josef L., der unter dem Spitznamen „Zwacki“ stadtbekannt war. Nach seiner Festnahme hörten die Brände auf. Vor Gericht wurde er allerdings freigesprochen. Betroffene von damals erzählen, wie es war, als „Zwacki“ in der Töpferstadt gefürchtet wurde..

Von Anne Stevenund

Der Hof Wessendorf-Bredstege wurde Anfang August 1967 ein Raub der Flammen. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers von der Scheune auf das Wohnhaus nicht verhindern. Foto: Stadtarchiv Ochtrup

Eine Jeanshose, ein Hemd und ein Parker waren das Einzige, was Reinhold Wessendorf im August 1967 aus seinem brennenden Elternhaus retten konnte. Der Bauernhof samt Scheune und Stall brannte damals vollständig nieder. Die Ursache: Brandstiftung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!