1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ochtrup
  6. >
  7. Zwei Unfälle mit zwei Leichtverletzten

  8. >

Dreifacher Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr

Zwei Unfälle mit zwei Leichtverletzten

Ochtrup

Die Freiwillige Feuerwehr ist am Montag zu drei Einsätzen ausgerückt. In zwei Fällen handelte es sich um Verkehrsunfälle, die jeweils glimpflich verlaufen sind.

-pic-

Im Berufsverkehr kollidierten am Montagmorgen zwei Pkw. Der Unfall ereignete sich in Höhe der Auffahrt „Langenhorst“ zur B 54. Eine Person wurde dabei leicht verletzt. Foto: Feuerwehr Ochtrup

Gleich mehrfach im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr am ersten Werktag des neuen Jahres. Am Montag rückten die Kameraden gegen 7.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 73 an der Auffahrt zur B 54 „Langenhorst“ aus. Dort waren zwei Pkw zusammengestoßen. Dabei wurde eine Person leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Blechschaden. Der Straßenabschnitt war für die Dauer des Rettungseinsatzes und der Bergungsmaßnahmen gesperrt.

Schnell erledigt war ein Einsatz am Nienborger Damm gegen 1 Uhr. Dort war ein Baum auf die Straße gestürzt. Die Wehrleute räumten das Gehölz aus dem Weg.

Einsatz am Bökerhook

Am Montagnachmittag folgte ein weiterer Einsatz, diesmal im Bökerhook. Gegen 16 Uhr ereignete sich im Bereich der B 70 ein Verkehrsunfall, an dem zwei Pkw beteiligt waren. Nach Angaben der Feuerwehr befuhren beide die Bundesstraße in Fahrtrichtung Metelen. Zwischen den Abschnitten „Engels-Kreuzung“ und der Auf- und Abfahrt „Metelen/Welbergen“ zur B 54 beabsichtigte der Fahrer des vorausfahrenden Pkw, rechts in den Bökerhook abzubiegen. Der Fahrzeugführer im folgenden Pkw erkannte die Situation jedoch zu spät und wich nach rechts aus.

Auf der B 70 in Höhe des Bökerhooks kam es zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Pkw. Auch hier wurde eine Person leicht verletzt. Foto: Feuerwehr Ochtrup

Infolgedessen kam es zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei der auffahrende Pkw den vorausfahrenden seitlich gegen einen Telefonmasten schleuderte. Eine Person wurde dabei leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Der Telefonmast wurde beim Unfall beschädigt und drohte auf den Wirtschaftsweg zu stürzen. Die Feuerwehr entfernte den zerstörten Abschnitt des Holzmastes mit einer Bügelsäge und setzte den eingekürzten Mast provisorisch wieder ein. Der Netzbetreiber wurde informiert und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Startseite
ANZEIGE