1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreis-Steinfurt
  6. >
  7. Pool-Tests positiv – alle Schnelltests aber negativ

  8. >

Grundschule in Nordwalde

Pool-Tests positiv – alle Schnelltests aber negativ

Nordwalde

Genau so haben es die Kritiker der neuen Test-Strategie für NRW-Grundschulen befürchtet: An einer Nordwalder Grundschule gibt es Corona-Fälle. Doch wer infiziert ist, bleibt zunächst unklar - wegen der neuen Test-Strategie.

Von Gunnar A. Pier

Lollitest am Donnerstagmorgen in der Klasse 4b der Wicherngrundschule in Nordwalde: Mindestens bei einem Kind wurde eine Infektion mit dem Coronavirus festgestellt. Doch welches Kind infiziert ist, ist noch immer unklar. Foto: Gunnar A. Pier

Genau so haben es die Kritiker der neuen Test-Strategie für NRW-Grundschulen befürchtet: An der Nordwalder Wicherngrundschule, die unsere Zeitung am Donnerstag für eine Reportage über die Coronatests besucht hat, gibt es Corona-Fälle. Doch wer infiziert ist, bleibt zunächst unklar.

Am Donnerstag brachten zwei Pooltests positive Ergebnisse. Die sagen aus, dass es in zwei Klassen jeweils mindestens einen Corona-Fall gibt. Doch welche Schüler es genau betrifft, wird seit dieser Woche nicht mehr mit einem weiteren PCR-Test ermittelt, sondern mit Antigen-Schnelltest. Also traten die Schüler der 3a und der 4b am Freitagmorgen zum Schnelltest an oder brachten Bescheinigungen aus einer Bürgertest-Stelle mit.

Das Ergebnis macht Schulleiter Johannes Neumayer ratlos: „Alle Schnelltests waren negativ.“ Das bedeutet: Die Infizierten sind nicht identifiziert. Nun wird in Klassenstärke weiter unterrichtet – zunächst bis zum nächsten Pooltest am Dienstag.

Startseite
ANZEIGE