1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Rheine
  6. >
  7. Metropol-Theater: Ein Leben für den Film

  8. >

Heinz Schulte bewahrt Rheiner Kinogeschichte

Metropol-Theater: Ein Leben für den Film

Rheine

In Kinos werden normalerweise Geschichten erzählt. Heinz Schulte aus Rheine hat dagegen Geschichten gesammelt, die ein ganz bestimmtes Kino schrieb: das Metropol-Theater in Rheine.

Von Ann-Christin Hesping

Heinz Schulte arbeitet die Rheiner Kinogeschichte auf. Er sichtet und digitalisiert Filmmaterial und verwahrt Erinnerungs­stücke wie Sektgläser aus dem Metropol-Theater, das im Jahr 2001 abgerissen wurde. Foto: Sven Rapreger. Ann-Christin Hesping

Als Heinz Schulte am 26. März 2001 in Rheine vor den Trümmern des Me­tropol-Theaters steht – einem Ort, der ihm und seinen Eltern, die hier über 20 Jahre als Bühnenmeister und Garderobiere gearbeitet hatten, viel bedeutete – greift er nach seiner Kamera und beginnt zu dokumentieren, was noch übrig ist. In diesem Moment wurde eine Idee geboren, die von nun an das Leben des Hauenhorsters prägen und leiten sollte: Die Rheiner (Kino-)Geschichte zu bewahren und zu dokumentieren.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE