1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Bittere Realität: Durch Corona abgehängt

  8. >

Schlechtes Internet und Pandemie belasten Unternehmen

Bittere Realität: Durch Corona abgehängt

Saerbeck

Die vier Unternehmer aus dem Gewerbegebiet Nord I wussten sich keinen anderen Rat, als einen offenen Brief an Bürgermeister und Lokalpolitik zu verfassen. Wegen schlechter Internetleitungen sehen sie mittlerweile deutliche Standortnachteile. Corona, sagen sie, habe das Problem noch vergrößert, weil jetzt noch mehr online geregelt wird. Die Lösung sehen sie in einem Glasfaseranschluss. Aber der lässt auf sich warten.

Von Katja Niemeyer

In Welps Esch lagern seit geraumer Zeit große Glasfasertrommeln. Sie werden für andere Außenbereiche benötigt Foto: MRWL

„Das ist nicht mehr akzeptabel.“ Jens Beckmann bleibt freundlich, als er dies sagt. Wie verärgert er ist, wird dennoch deutlich im Gespräch. Jens Beckmann ist Geschäftsführer des Maschinenrings Westfalen-Lippe – und verzweifelt mittlerweile fast an den langsamen Internetverbindungen, mit denen er und seine Mitarbeiter Tag für Tag klarkommen müssen. Zusammen mit drei weiteren, benachbarten Unternehmern aus dem Gewerbegebiet Nord I (Welps Esch) hat er sich deshalb mit einem offenen Brief an Saerbecks Bürgermeister Dr. Tobias Lehberg und an die Fraktionsvorsitzenden im Gemeinderat gewandt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE