1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Defizit geht in die Millionen

  8. >

Finanz-Zwischenbericht

Defizit geht in die Millionen

Saerbeck

Vor der Pandemie war der Kämmerer von einem Defizit von rund 307 000 Euro ausgegangen, diese Zahl hat sich stark erhöht.

Katja Niemeyer

Vorerst hat der Kassensturz in Saerbeck ergeben, dass die Gewerbesteuereinnahmen um rund zwei Millionen Euro geringer ausfallen könnten, als bei der Aufstellung des Haushaltes angenommen worden war. Foto: dpa

Weniger Einnahmen, höhere Ausgaben – die Coronakrise trifft die Gemeinde auch finanziell ganz erheblich. Vor der Pandemie war Kämmerer Guido Attermeier für dieses Haushaltsjahr von einem Defizit von rund 307 000 Euro ausgegangen, nun muss er womöglich ein Minus von 1,95 Millionen ausgleichen. Sicher weiß er das zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht. Denn in der Rechnung von Attermeier sind aufgrund der pandemiebedingten Ausnahmesituation sehr viele Unbekannte. Darauf wird er in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Donnerstag hinweisen, wenn er einen weiteren Finanz-Zwischenbericht vorlegt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!