1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Der Saerbecker Dino lebt noch

  8. >

Nach einem Jahr Corona-Pause ist eine der ältesten Triathlon-Veranstaltungen Deutschlands zurück

Der Saerbecker Dino lebt noch

Saerbeck

Der Saerbecker Triathlon zählt nicht nur zu einer der ältesten Veranstaltungen Deutschlands. Seit diesem Sonntag ergänzt eine weitere bemerkenswerte Fußnote die Historie. Nach Corona bedingter Zwangspause wagten die Verantwortlichen als die Ersten in NRW den Neustart: mit abgespecktem Wettkampfprogramm, einem umfangreichen Hygienekonzept, viel Regen und 300 Athleten, die allzu gerne wieder Wettkampfluft schnupperten.

Von Stefan Bamberg

Triathlon-Feiertag: 300 Starter gingen in Saerbeck auf die Strecke. Nach einem Jahr Pause war die Wiedersehensfreude groß – auch ohne Massenstart im Wasser. Foto: Stefan Bamberg

Wenn die Fanfare ertönt, ist alles wie immer. Oder soll man sagen: wie früher? Die Anspannung in jedem Muskel. Der Sand unter den Füßen. Und der Regen, der einem nichts ausmacht, weil es gleich sowieso nass wird. Der Countdown – drei, zwei, eins. Die ersten Schritte durchs Wasser, Balance halten ist gefordert. Und Timing: für die drei, vier Delfinsprünge – jetzt kann man nicht mehr stehen, kein Zurück, jetzt läuft das Rennen!

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE