1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Krieg wirbelt Automarkt auf

  8. >

In der Ukraine stoppt die Kabel-Produktion und allerorts steigen die Spritpreise – das hat Folgen vor Ort

Krieg wirbelt Automarkt auf

Saerbeck

Nicht nur gestiegene Spritpreise sind wirtschaftliche Folgen des Krieges in der Ukraine. Auch auf dem Automarkt gibt es Bewegung. Wir haben bei Nils Berkemeier vom gleichnamigen Autohaus nachgefragt.

Von Katja Niemeyer

In guten Zeiten stehen auf dem Hof des Saerbecker Autohauses Berkemeier bis zu 140 Fahrzeuge zum Verkauf. Wegen der Pandemie rutschte die Zahl zwischenzeitlich auf weit unter 100. Durch den Krieg in der Ukraine hat sich das Problem der Knappheit auf dem Automarkt noch einmal verschärft. Foto: Katja Niemeyer

Der Überfall Russlands auf die Ukraine hat Chaos, Zerstörung und menschliches Leid über ein ganzes Volk gebracht. Hierzulande wirkt sich der Krieg unmittelbar in Form von gestiegenen Spritpreisen aus. Aber auch den Automarkt hat er durcheinander gewirbelt und bereits bestehende Lieferengpässe vergrößert, wie Nils Berkemeier, geschäftsführender Gesellschafter des gleichnamigen Autohauses, berichtet. Der Konflikt, sagt er, „hat das Problem der Knappheit noch einmal verschärft“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE