1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Kurzfristiger Einsatz: ARD-Wettermann Schwanke muss zwischendurch TV-Bericht machen

  8. >

Gast bei Saerbecker Online-Konferenz

Kurzfristiger Einsatz: ARD-Wettermann Schwanke muss zwischendurch TV-Bericht machen 

Saerbeck

Karsten Schwanke, bekannt von den Wetternachrichten im Fernsehen, war am Mittwochabend zu Gast beim ersten Saerbecker Bürger-Dialog zum Thema Wärmewende. Dieser fand online statt, so dass sich Schwanke von einem Fernsehstudio zuschalten konnte. Zwischendurch musste er seinen Klima-Vortrag jedoch für ein paar Minuten unterbrechen: Der WDR brauchte ihn für den Wetterbericht.

Von Katja Niemeyer

Lieferte beim Saerbecker Online-Bürger-Dialog zum Thema Wärmewende einen Impulsvortrag vom Fernsehstudio aus: der Meteorologe und Moderator Karsten Schwanke. Foto: Katja Niemeyer

Gerade noch hatte er den Saerbeckern erklärt, wie Bäume für Abkühlung sorgen, indem sie Wasser verdunsten und sie deshalb gewässert werden müssen, da ist er auch schon in ein paar Schritten vor der Kamera – und berichtet von heranziehenden, heftigen Stürmen: Seinen Vortrag bei der virtuellen Bürgerveranstaltung der Klimakommune am frühen Mittwochabend schob Karsten Schwanke locker zwischen zwei Wettervorhersagen im Fernsehen. Eine „etwas stressige Situation“ für den bekannten TV-Meteorologen und Klimaexperten, aber machbar. Denn den Laptop, der ihn mit Saerbeck verband, hatte er an seinem Arbeitsplatz, ein knall-grünes Studio in Köln, aufgestellt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE