1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Saerbecker vertreibt mutmaßlichen Einbrecher

  8. >

Polizei ermittelt in zwei Fällen

Saerbecker vertreibt mutmaßlichen Einbrecher

Saerbeck

Zwei Einbrüche auf Saerbecker Gebiet innerhalb weniger Stunden, wovon einer in letzter Sekunde von einem aufmerksamen Nachbar verhinderte wurde: Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht jetzt nach Zeugen.

Foto: JOERN HANNEMANN

Mut bewiesen hat der Saerbecker, der am frühen Mittwochabend (11. Januar) offensichtlich einen Einbrecher verscheuchte, der gerade dabei war, in ein Haus an der Färberstraße einzusteigen.

Wie die Polizei jetzt mitteilte, hatte der Zeuge, der in der Nachbarschaft wohnt, um kurz nach 18 Uhr beobachtet, wie ein Mann versuchte, ein Fenster des Hauses aufzubrechen. Als er den Unbekannten anschrie, sei dieser in unbekannte Richtung geflüchtet.

Das Haus befindet sich nahe eines Walls, der das Wohngebiet von den gewerblichen Betrieben an der Industriestraße trennt.

Die Polizei stellte nach eigenen Angaben fest, dass das Fenster im Erdgeschoss des Einfamilienhauses mit einem unbekannten Gegenstand aufgehebelt worden war. Es liegt nur eine vage Täterbeschreibung vor: Der Einbrecher soll demnach zwischen 1,70 bis 1,80 Meter groß und komplett schwarz gekleidet gewesen sein.

Der oder die Einbrecher, die am selben Tag nur zwei Kilometer vom ersten Tatort entfernt zwischen 17 und 21.30 Uhr am Werk waren, konnten indes nicht gestoppt werden. Sie verschafften sich Zutritt zu einem Wohnhaus an der Straße Eschgarten, indem sie eine Terrassentür aufhebelten. Die Täter durchsuchten zahlreiche Räume nach Diebesgut. Ob Beute gemacht wurde, ist noch unklar.

Die Polizei in Emsdetten hat Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt sie unter

  02572/9306-4415 entgegen.

Startseite