1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Vom Bollywood-Dance inspiriert

  8. >

Rita Schomaker leitet seit vier Jahren die Tanzabteilung des SC Falke

Vom Bollywood-Dance inspiriert

Saerbeck

Sie liebt indische Bollywood-Filme mit den kitschig anmutenden Tänzen und Geschichten. Über sie kam Rita Schomaker zum Orientalischen Tanz. Bei den Deutschen Meisterschaften im vergangenen Jahr landete sie mit ihrer Tanzpartnerin Juliane Klie in dieser Kategorie auf dem dritten Platz. Das Tanzen hat sie beim SC Falke gelernt. Dem Saerbecker Verein ist sie seit mehr als einem Vierteljahrhundert treu. Seit ein paar Jahren leitet die 31-Jährige ehrenamtlich die Tanzabteilung.

Von Katja Niemeyer

Landeten im vergangenen Jahr bei den Deutschen Meisterschaften im Orientalischen Tanz auf den dritten Platz: Rita Schomaker (r.), die beim SC Falke die Tanzabteilung leitet, und Juliane Klie. Foto: privat/Katja Niemeyer

Einmal, da stand Rita Schomaker in Wanderschuhen auf einem Berg in Österreich, als ihr Handy klingelte. Am anderen Ende war ein Mann aus Saerbeck, der sich für Paartanz interessierte. Rita Schomaker konnte helfen. Sie leitete ihm die Kontaktdaten des Tanztrainers weiter. Nur eine von vielen Aufgaben, die sie als Leiterin der Tanzabteilung beim SC Falke hat. Ein ehrenamtlicher Job, im Einsatz ist sie aber quasi rund um die Uhr.

Rita Schomaker lacht, als sie von dem Gespräch hoch oben auf einem Berggipfel erzählt. Seit vier Jahren ist sie Chefin der Abteilung mit drei Gruppen, in denen neben Paartanz auch Line Dance und Orientalischer Tanz unterrichtet werden. Damit der Betrieb funktioniert, so sagt sie bescheiden, „muss ich ein paar Dinge im Blick haben“. Die junge Frau kümmert sich um kleine Sorgen und große Fragen, in denen es in den vergangenen Jahren immer wieder um das richtige Verhalten im Umgang mit Corona-Pandemie ging. Das Schreiben der Trainingspläne ist mittlerweile zur Routine geworden. Auch die Abrechnungen der Honorarkräfte zeichnet sie für gewöhnlich ab. Vier Mal im Jahr nimmt sie an den Vorstandssitzungen des Vereins teil. Rita Schomaker sieht sich als Bindeglied zwischen der Führungsebene und den Trainern und Mitgliedern.

Als ihr Vorgänger sich in den Ruhestand verabschiedete, sei sie gefragt worden, ob sie den Job übernehme. Eine Wahl hatte sie eigentlich nicht. Wenn sie abgelehnt hätte, wäre die Abteilung wohl geschlossen worden, erzählt Rita Schomaker und lacht erneut. Also sagte sie „ja“. Bereut hat sie die Entscheidung bisher keine Minute.

Die Arbeit mache ihr Spaß und sei im Übrigen „überschaubar“. Auf jeden Fall lässt sie ihr Zeit, um ihrer großen Leidenschaft für den orientalischen Tanz nachzugehen. Rita Schomaker lernte schon Tanzen, da ging sie noch nicht zur Schule. „Als meine Eltern mit mir nach Saerbeck zogen, meldeten sie mich beim SC Falke für die Kindertanz-Gruppe an“, erzählt sie. 26 Jahre ist das jetzt.

Ein Leben ohne Tanz kann sich die kaufmännische Angestellte einer Ladbergener Logistikfirma nicht vorstellen. Rita Schomaker liebt es, sich zum Takt der Musik zu bewegen und Choreographien einzuüben. Mit ihrer Tanzpartnerin Juliane Klie nahm sie im vergangenen Jahr an den Deutschen Meisterschaften für Orientalischen Tanz, Tribal Dance und Bollywood teil. Nach zweijähriger, coronabedingter Pause hatten die online stattgefunden. Die beiden stellten eine Kamera auf, streiften ihre glitzernden Bauchtanzkostüme über, tanzten los und schickten das Video ein. Das Duo landete auf dem dritten Platz.

Rita Schomaker hat schon viele Tanzstile ausprobiert. Zu Cha-Cha-Cha-Musik wiegt sie sich genauso gekonnt wie zu Discofox-Klängen. Beim Orientalischen Tanz blieb sie hängen. Sie liebt die fließenden Bewegungen, das Zimbel-Spiel mit den Fingern und die bunten Schleierbänder, die sie hin und her schwingt.

Inspiriert wurde Rita Schomaker vom Bollywood-Tanz. Jenem kitschig anmutenden Mix aus indischem Tanz, Salsa, Mambo, Hiphop und Jazz Dance, den sie beim Schauen unzähliger indischer Filme regelrecht aufsaugte. Nur zwei Jahre hatte sie in ihrem Leben bislang pausiert. Das war während ihres BWL-Studiums in Bielefeld. „In der Zeit ist mir bewusst geworden, dass es ohne Tanz nicht geht.“

Und auch nicht ohne den SC Falke. Für die Paartanz-Gruppe, sagt sie, würden übrigens noch dringend Mitglieder gesucht. Rita Schomaker ist eben nicht nur leidenschaftliche Tänzerin, sondern immer auch ehrenamtliche Expertin im Organisieren.

Startseite
ANZEIGE