1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Saerbeck
  6. >
  7. Enapter-Gründer über Remote-Arbeiten, Armenien und eine neue Firma in den USA

  8. >

Interview mit Sebastian-Justus Schmidt

Enapter-Gründer über Remote-Arbeiten, Armenien und eine neue Firma in den USA

Saerbeck

Enapter, der künftige Elektrolyseur-Hersteller aus Saerbeck beschäftigte IT-Fachleute in Russland. Was mit ihnen geschah, schildert Firmenchef Sebastian-Justus Schmidt im Interview.

Enapter-Campus im Gewerbegebiet Nord II: Foto: Katja Niemeyer

Als am 24. Februar der russische Angriffskrieg auf die Ukraine begann, hatte Sebastian-Justus Schmidt, Gründer und Vorstand des Elektrolyseur-Herstellers Enapter, noch die Hoffnung, dass er schnell vorüber ist. Inzwischen arbeitet mehr als die Hälfte seiner russischen Softwareentwickler von Armenien, Thailand, Italien und anderen Standorten aus. Zwei Fachkräfte haben ihren Arbeitsplatz seit Kurzem in Saerbeck, wo Enapter bekanntlich für mehr als 100 Millionen Euro eine Produktionsstätte aufbaut.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!