1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. 11 000 Euro für ideenreiches Engagement

  8. >

Programmpreis der NRW Film- und Medienstiftung für das Kino Steinfurt

11 000 Euro für ideenreiches Engagement

Burgsteinfurt

Das Steinfurter Kino ist erneut für seine Arbeit und sein Programm ausgezeichnet worden. Neben Ruhm und Ehre hat es auch einen dicken Geldbetrag gegeben.

Stefanie und Tobias Hamer sind für ihr Programm im Kino Steinfurt erneut ausgezeichnet worden. Die NRW Film- und Medienstiftung hat ihnen einen Kinoprogrammpreis und 11 000 Euro Prämie zugesprochen.

Das Steinfurter Kino gehört zu den insgesamt 74 Filmtheatern aus 46 Städten in Nordrhein-Westfalen, die einen Kinoprogrammpreis der Film- und Medienstiftung NRW gewonnen haben. Die Besitzer Stefanie und Tobias Hamer, die das Kino seit 2013 führen, konnten diesmal nicht persönlich an der Preisverleihung und dem festlichen Dinner, unter anderem mit Katty Salié (Aspekte“), Christoph Maria Herbst („Der Nachname“) Roxana Samadie („Die Mucklas“) und Sahin Eryilmaz („C‘est la vie“), in der Kölner Wolkenburg teilnehmen. Sie haben sich jedoch riesig über die Auszeichnung gefreut. „Ein großes Dankeschön geht an unsere Mitarbeiter, ohne die das alles nicht möglich wäre und an unsere Gäste – die besten der Welt“, haben die Hamers unmittelbar nachdem die sie von der Auszeichnung erfahren haben, auf Instagram gepostet.

Neben der Ehre, erneut ausgezeichnet worden zu sein, ist die Arbeit des Unternehmer-Ehepaars mit insgesamt 11 000 Euro belohnt worden. Die Jury würdigte dabei ein gutes Filmangebot mit einem Kinder- und Jugendfilmprogramm, Filmreihen und Sonderveranstaltungen. Darüber hinaus habe das Hamer-Team in der Corona-Krise ein ganz besonderes, ideenreiches Engagement zur Kundenbindung gezeigt. Zu den Spitzenpreisträgern gehört unter anderem das Schloßtheater in Münster. Es hat 21 000 Euro bekommen.

Mit dem Kinoprogrammpreis werden Kinobetreiber ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise mit einem vielfältigen Programm sowohl um den deutschen Film als auch den Kinder- und Jugendfilm verdient gemacht haben. Wie schon 2021 hat die NRW Film- und Medienstiftung insgesamt eine Million Euro an die Kinos vergeben. Davon wurden 960 000 Euro als Kinoprogrammprämien vergeben, 40 000 Euro wurden in diesem Jahr für den Sonderpreis Grünes Kino ausgelobt.

Startseite