1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Den Stein ins Rollen bringen

  8. >

„WieWollenWirLeben“: Auftaktveranstaltung zum „Food-Saving“-Projekt gegen Lebensmittelverschwendung

Den Stein ins Rollen bringen

Steinfurt

Der Verein „WieWollenWirLeben“ möchte der Lebensmittelverschwendung den Kampf ansagen: Am Mittwoch fand im Kochstudio MarktEins die zuvor wegen der Pandemie bereits mehrfach verschobene Auftaktveranstaltung zum vereinseigenen Projekt „Food Saving“ statt. Die Projektlotsen Elke Schmitz und Thomas Kubendorff kochten bzw. moderierten.

Von Ralph Schippersund

Im modern gestalteten Kochstudio „MarktEins“ von Inhaberin Katja Haßelmann Foto: rs

Die Zahlen machen nachdenklich: Rund zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel werden jährlich in Deutschland entsorgt, weil sie nicht rechtzeitig verwertet oder schlicht als Überschuss bewertet werden. Das entspricht einem Gegenwert von 25 Milliarden Euro. Oder, um es besser fassen zu können, von rund 1000 Euro bezogen auf eine vierköpfige Familie. Fakten, die am Mittwochabend Thomas Kubendorff während der Auftaktveranstaltung des Projekts „Food Saving“ des Vereins „WieWollenWirLeben“ im Kochstudio „MarktEins“ nannte. Und der im Ruhestand unter anderem als Nachhaltigkeitsbotschafter tätige ehemalige Landrat setzte „noch eins drauf“: Denn weitere sechs Millionen Tonnen Lebensmittel werden, Stichwort krumme Gurke oder grüne Tomate, zusätzlich jährlich im Handel aussortiert, bevor sie überhaupt in den Verkauf kommen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE