1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Die Statik stimmt noch nicht

  8. >

Spitze des Turms der St.-Nikomedes-Pfarrkirche

Die Statik stimmt noch nicht

Borghorst/Bad Salzuflen

2019 wurde das Kreuz der St.-Nikomedes-Kirche in Borghorst aufwendig vom Turm gehievt, um es renovieren und restaurieren zu können. Das Kreuz war wohl durch einen Sturm in Schieflage geraten. Nach knapp drei Jahren ist es immer noch nicht zurück. Das soll sich schon bald ändern.

Von Matthias Lehmkuhl

Das Turmkreuz von St. Nikomedes in Bad Salzuflen. Der Schaft musste aus Gründen der Standfestigkeit verstärkt werden. Foto: Axel Roll

Mit einem riesigen Kran ist im September 2019 das Turmkreuz von St. Nikomedes abgebaut worden, damit es von Spenglermeister Holger Menke aus Bad Salzuflen restauriert werden kann. Vermutlich war die Spitze durch Sturm Friederike Anfang 2018 in eine Schieflage geraten (wir berichteten). Jetzt sind fast drei Jahre vergangen und die 300 Kilogramm schwere Kugel mit Wetterhahn befindet sich immer noch im 120 Kilometer entfernten Heilbad im Lippe-Kreis.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE