1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Erstes Borghorster Schützenfest mit Bravour beendet

  8. >

Vorstädter in bester Feierlaune

Erstes Borghorster Schützenfest mit Bravour beendet

Borghorst

Mit Bravour haben die Vorstädter unter einem traumhaft blauen Himmel den Wiedereinstieg in die Schützenfestsaison gestartet. Am Montag ging das erste Fest seit zwei Jahren an der Michael-Ende-Schule mit dem Bierkönigschießen zu Ende.

-ar-

Das neue Kaiserpaar Olaf Eißing und Britta Füchter, eingerahmt von den Ehrendamen Chiara Markfort und Tatjana Stücken. Foto: privat

Mit Bravour haben die Vorstädter unter einem traumhaft blauen Himmel den Wiedereinstieg in die Schützenfestsaison gestartet. Am Montag ging das erste Fest seit zwei Jahren an der Michael-Ende-Schule mit dem Bierkönigschießen zu Ende. Am Sonntag hatten die ehemaligen Könige des Vereins den neuen Kaiser unter sich ausgeschossen: Mit dem 80. Schuss war Olaf Eißing neuer Würdenträger und Britta Füchter seine Kaiserin. Beim abendlichen Lotterieschießen hatte Vereinsvorsitzender Maik Stücken die sicherste Hand. Das Clubschießen am Freitag hatten die Stadtprinzen mit dem 110. Schuss für sich entschieden. Was die Mitglieder des Vorstands besonders freut: Die Jubilare des Vereins haben mit einer Vielzahl von weiteren Gästen am Königsball teilgenommen. Als Königspaar von 1996 waren Alfred und Monika Serafin, als Kaiserpaar Ernst und Brigitta Lackhütter dabei.

Für 60-jährige Mitgliedschaft wurde Karl-Heinz Berning mit Ehrenurkunde und bronzenem Vereinswappen geehrt. 50 Jahre dabei ist Leo Feld, auf 25 bringt es Elmar Stegemann.

Eine runde Sache war das Familienfest am Sonntagnachmittag, betont der Vorstand. Nicht nur die Minitanzgarden der Wilmsberger und Prinzen sorgten für Unterhaltung. Die Kanonier- und Böllerschützen aus Münster waren genauso dabei wie die Spielmannszüge aus Sinningen und der Hagelisten aus Emsdetten. Fazit: So kann es in der Schützenfestsaison weitergehen.

Startseite
ANZEIGE