1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Italienische Fahne hängt am Hochregallager der Frottierweberei Gözze

  8. >

Hommage an den Europameister

Italienische Fahne hängt am Hochregallager der Frottierweberei Gözze

Borghorst

Anlässlich der Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika hat die Frottierweberei Gözze zum ersten Mal eine riesige Deutschlandfahne an ihr Hochregallager an der B 54 befestigt. Auch zur Europameisterschaft hing die 420 Meter lange Flagge dort. Aber am Montag wurde sie gegen eine italienische Fahne ausgetauscht. Zu Ehren des neuen Europameisters, der durch seine offensive Spielweise überzeugt hat.

Von Matthias Lehmkuhl 

Seit Montag hängt die italienische Fahne am Hochregallager der Frottierweberei Gözze entlang der B 54. Foto: Matthias Lehmkuhl

Die italienische Fußballnationalmannschaft hat am Sonntagabend kurz vor Mitternacht nach einem spannenden und aufreibenden Elfmeterschießen gegen Gastgeber England zum zweiten Mal nach 1968 den Europameisterschaftstitel geholt. Die sonst als Defensivkünstler verschrieenen Italiener überzeugten bei fast allen Spielen der Europameisterschaft. Sowohl durch ihre offensive Spielausrichtung als auch durch ihre faire Spielweise, für die sie eigentlich nicht bekannt sind.

Diese nachahmenswerten Tugenden des Fußballs veranlassten Fußballfan Wolfgang Gözze, Inhaber der Frottierweberei Gözze in Borghorst, eine riesige italienische Fahne an das Hochregallager direkt an der B 54 zu hängen. Sie ersetzt seit Montag die deutsche Fahne, die eigentlich noch länger hängen sollte.

Anerkennung

„Wenn die Engländer gewonnen hätten, wäre es nicht zu einer Fahne gekommen. Das Spiel der Italiener fand unser Chef attraktiver als das der Engländer. Außerdem soll es eine Anerkennung für das Fair Play des neuen Fußball-Europameisters sein“, erklärt der Leiter des Gözze-Hochregallagers Stefan Schober.

Am vergangenen Freitag habe sich Wolfgang Gözze dazu entschieden, die italienische Fahne herstellen zu lassen. „Das war eine sehr spontane Aktion. Erst am Freitag kam dem Chef die Idee, die Deutschlandfahne abzuhängen und diese durch eine italienische Fahne zu ersetzen. Die deutsche Fahne wollten wir ursprünglich bis zum Finale hängen lassen, obwohl Deutschland bereits im Achtelfinale gegen England ausgeschieden ist“, so Schober weiter.

Schnell genäht

Das benachbarte Familienunternehmen Krass + Wissing habe den Stoff bereitgestellt. Die Firma Schindler in Nordwalde habe die Fahne dann in sehr kurzer Zeit genäht. „Am Montagmorgen ab 5 Uhr haben wir dann die italienische Flagge aufgehängt“, ergänzt Stefan Schober. Die grün-weiß-rote Stoffbahn ist 210 Meter lang. „Die Deutschland-Fahne ist doppelt so lang – 420 Meter“, weiß Hausmeister Charly Steinkühler zu berichten.

Zum ersten Mal ließ Wolfgang Gözze eine Deutschland-Fahne zur Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika produzieren, die dann auch ziemlich lange am Hochregallager hing. Schließlich erreichte damals das Löw-Team das kleine Finale und wurde Dritter. Nach den Terroranschlägen im November 2015 in Frankreich hing dort eine riesengroße Anti-Terror-Fahne.

Somit ist die italiensche Fahne die dritte Version. Stefan Schober: „Die bleibt mindestens noch diese Woche hängen, weil wir noch ein Grillfest mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern feiern wollen.“

Startseite