1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Kulturgut mit Tradition

  8. >

Bibelfliesen-Ausstellung im Stadtmuseum eröffnet

Kulturgut mit Tradition

Burgsteinfurt

Das Stadtmuseum zeigt in der Hohen Schule als Dauerausstellung 55 Bibelfliesen, die bisher im Alten Rathaus zu sehen waren. Pfarrer Reinhold Hemker betonte bei der Ausstellungseröffnung die Wichtigkeit der Fliesen als Kulturgut für die Region.

Die Bibelfliesen-Ausstellung im Stadtmuseum wurde im Beisein von Pfarrer em. Bernd Krefis (v.l.), Pfarrer em. Kurt Perrey, Dr. Barbara Herrmann vom KulturForumSteinfurt und Pfarrer em. Reinhold Hemker eröffnet. Foto: privat

Seit 2014 gibt es in Burgsteinfurt eine Dauerausstellung mit etwa 55 Bibelfliesen, die auf Anregung des Heimatvereins zunächst im Alten Rathaus ihren Platz fand. Nun werden diese Fliesen in der Hohen Schule präsentiert. Die Dauerpräsentation wird vom Heimatverein Burgsteinfurt, dem KulturForumSteinfurt und dem Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken betreut. Die Bibelfliesen-Ausstellung wurde coronabedingt erst jetzt offiziell im Stadtmuseum eröffnet, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Pfarrer Reinhold Hemker und Kurt Perrey sprachen die Grußworte.

Kacheln mit Volksweisheiten

Wenn Heimatfreunde sich über das unterhalten, was prägend für die Heimat ist, werde immer über Ökonomie, gesellschaftliche Strukturen und Kultur gesprochen. Und immer wieder beziehe man sich auf das, was man vor Ort wahrnehmen kann, so Reinhold Hemker. Sie reflektierten auch immer das, was das Umfeld ausmacht. Bei der Produktion, dem Verkauf, dem Handel und dem Anbringen von Bibelfliesen sei es wichtig zu wissen, dass die Gestaltung dieses Kulturgutes mit anderen Motiven und anderen Formen eine lange Tradition habe. In Friesland seien dies vor allem Schiffe und Mühlen, in alten Kapitänshäusern sowohl nautische als auch biblische Motive, in Portugal Tiermotive wie Antilopen mit Hörnern. Neben Bilder-Darstellungen finde man auch schriftliche Dokumente, so gebe es auch heute noch Kacheln, und Fliesen, auf denen Volksweisheiten zu lesen seien.

Ackerbürgerhaus

Pfarrer Kurt Perrey, Organisator einer Wanderausstellung von Bibelfliesen mit 96 Motiven (diese wurde im Sommer in der Großen Evangelischen Kirche ausgestellt), erläuterte die Entstehungsgeschichte der Wanderausstellung, die mittlerweile an über 100 Orten in Deutschland gezeigt werden konnte. Perrey verwies darauf, dass es neben Emsdetten auch in Steinfurt noch einige Häuser gäbe, in denen man Bibelfliesen am Kamin finden könne. Exemplarisch dafür stünden das Haus Sallandt und das Ackerbürgerhaus.

Bibelfliese mit Kreuzigungsmotiv. Foto: Drunkenmölle

Die Bibelfliesen-Ausstellung in der ersten Etage der Hohen Schule ist zu den Öffnungszeiten des KulturForumSteinfurt zu besichtigen. Informationen und Veröffentlichungen zu den einzelnen Motiven sind im Stadtmuseum erhältlich.

Startseite