1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Narren gehen wieder in die Vollen

  8. >

Nach zwei Jahren Corona-Pause gibt es wieder eine richtige Session

Narren gehen wieder in die Vollen

Borghorst

Ja, es wird wieder eine ganz normale Karnevalssession geben. Die Vereinigten haben dafür alle Hebel in Bewegung gesetzt. Und es gibt sogar ein neues Dreigestirn.

Von Axel Roll

Andre, Anja und Frank waren jetzt lange genug Dreigestirn der Stadt. Am 12. November nimmt das Dreigestirn Abschied vom Narren-Thron. Foto: Eugen Oskamp

Schon vor Wochen haben die Vorstandsmitglieder die Köpfe zusammengesteckt. Feiern oder nicht feiern, das war damals die Frage. Und nach kurzer Diskussion war klar: Die Karnevalisten gehen nach zweijähriger Pause wieder mit Vollgas an den Start. Innerhalb weniger Woche haben die Vereinigten von der Proklamation über Prunksitzung und Rosensonntagsumzug alle närrischen Highlights organisatorisch aus dem Boden gestampft. Und als dann noch ein Dreigestirn fehlte, weil bei den Dumtern das avisierte Paar einen Rückzieher machen musste, übernahmen die Weißjacken diesen Job auch noch. „So langsam müssen wir zurück in die Normalität“, konstatiert Matthias Heerdt als Präsident der Vereinigten. Und Normalität, das heißt für ihn: „Steinfurt, helau.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE