Neues Konzertprogramm für 2021/22 des Bagno-Kulturkreises steht fest

Pandemie geht – Stars kommen

Steinfurt

Den Verantwortlichen des Kulturkreises, allen voran dem Künstlerischen Leiter Prof. Matthias Schröder sowie dem Vorsitzenden Josef Schwermann, ist es dank guter Verbindungen gelungen, auch für die kommende, aller Voraussicht nach erste Spielzeit nach der Pandemie ein Konzertprogramm mit vielen Hochkarätern auf die Beine zu stellen. Im Galerie-Foyer wurde es am Mittwoch vorgestellt.

Von Ralph Schippersund

Freuen sich auf die neue Spielzeit (v.l.): Viola Keller (Stadt Steinfurt), Prof. Dr. Matthias Schröder (Künstlerischer Leiter Bagno Kulturkreis), Dr. Volker Gutberlet (Vorstand Kulturkreis), Josef Schwermann (Vorsitzender Kulturkreis) sowie Michael Gantke (Vorstand Kulturkreis). Foto: rs

Andernorts mussten so manche Träume begraben werden, Absagen blieben nicht aus. Nicht so bei der Bagno-Konzertgalerie: Den Verantwortlichen des Kulturkreises, allen voran dem Künstlerischen Leiter Prof. Matthias Schröder sowie dem Vorsitzenden Josef Schwermann, ist es dank guter Verbindungen gelungen, auch für die kommende, aller Voraussicht nach erste Spielzeit nach der Pandemie ein Konzertprogramm mit vielen Hochkarätern auf die Beine zu stellen. Im Galerie-Foyer wurde es am Mittwoch vorgestellt.

„Das war schon extrem komplex“, schaut Matthias Schröder auf eine schwierige Programmplanung zurück. Das hängt natürlich mit den vielen Verschiebungen zusammen, die sich coronabedingt zwischenzeitlich ergeben haben, aber auch mit dem zur Verfügung stehenden, im Vergleich bescheidenem Budget. Nicht zuletzt bewegen sich die allermeisten Künstler, die ins Bagno kommen, auf internationalem Parkett.

Vor dem Hintergrund einer Pandemie daraus eine Angebot zu erstellen, das 16 Darbietungen, darunter sechs Sonderkonzerte, umfasst, sei eine große Herausforderung gewesen. Und so zeigte sich der Künstlerische Leiter schon ein wenig stolz, Weltstars wie den türkischen Komponisten und Pianisten Fazil Say, das Freiburger Barockorchester oder das Los Angeles Guitar Quartett ins Bagno gelockt zu haben. Letzteres macht am 15. August (Sonntag) zum Abschluss seiner Europa-Tournee in einem Zwischenkonzert den Auftakt, zuvor gibt es indes noch acht Konzerte, die sich aus Verschiebungen ergeben haben und für die es teils noch Restkarten gibt (s. Homepage des Kulturkreises).

Doch zurück zur kommenden Spielzeit: Gleich vier Orchesterkonzerte – unter anderem sind das preisgekrönte Dogma Chamber Orches­tra und das Residenzensemble „l‘arte del mondo“ zu Gast – , dazu der Auftritt von Star-Pianisten wie Andreas Boyde oder Florian Weber sowie Schauspieler-Gastspiele wie die von Maria Schrader, Wolfram Berger oder Marie Bäumer sind weitere Programmhöhepunkte, auf die sich das Publikum freuen darf.

Die Verantwortlichen hoffen nunmehr darauf, dass sich die Pandemielage weiter entspannt und Normalität ins Kulturleben einkehrt. Davon hängt es auch ab, ob weiter eine Inselbestuhlung oder doch alsbald eine Vollbesetzung des Saales möglich ist. Fest steht bereits jetzt, dass die Preise stabil bleiben werden. Dies ist sicher auch als Dankeschön an die Abonnenten zu werten, die den Kulturkreis und den von ihm organisierten Konzerten die Treue gehalten haben. Mehr noch: Neben zahlreichen Spenden habe sich deren Zahl sogar noch leicht erhöht, zeigte sich Josef Schwermann dankbar.

Einzelkarten für die neue Spielzeit sind ab dem 3. Juli (Samstag) erhältlich bei Steinfurt Marketing und Touristik unter Telefon 02551/186900 oder via E-Mail: tickets-bagno@steinfurt.de. Die Preise schwanken zwischen 12 (Einzelkarte Kategorie III) und 188 Euro (Abo Meisterserie A, Kategorie I).

Startseite