1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Professionelle Stärken- und Schwächenanalyse

  8. >

Neues Angebot der beruflichen Orientierung im Gymnasium Borghorst

Professionelle Stärken- und Schwächenanalyse

Borghorst

Als „Dschungel der Möglichkeiten“ wird die Zeit nach dem Abitur häufig bezeichnet: Rund 330 Ausbildungsberufe und mehr als 20 000 Studiengänge stehen den Schülerinnen und Schülern mit Hochschulzugangsberechtigung heutzutage offen. In nur wenigen Monaten wird die Jahrgangsstufe Q2 am Gymnasium Borghorst ihre Abiturprüfungen ablegen und in einen neuen Lebensabschnitt starten. Für sie gibt es ein neues Angebot der beruflichen Orientierung. Im Verlauf einer professionellen Stärken- und Schwächenanalyse soll ihnen geholfen werden, den für sie richtigen Berufs- oder Studienweg einzuschlagen.

Von und

Diese Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2 nehmen die Möglichkeiten im Gymnasium Borghorst wahr, die für sie passende Studien- oder Berufswahl zu treffen.

Als „Dschungel der Möglichkeiten“ wird die Zeit nach dem Abitur häufig bezeichnet: Rund 330 Ausbildungsberufe und mehr als 20 000 Studiengänge stehen den Schülerinnen und Schülern mit Hochschulzugangsberechtigung heutzutage offen. In nur wenigen Monaten wird die Jahrgangsstufe Q2 am Gymnasium Borghorst ihre Abiturprüfungen ablegen und in einen neuen Lebensabschnitt starten. Einige der angehenden Abiturienten haben bereits vor Monaten einen Ausbildungsvertrag unterschrieben oder einen Studiengang fest im Blick. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler wissen aber noch nicht genau, welchen Weg sie nach ihrer Schullaufbahn einschlagen werden. Seit der 8. Klasse werden die Schüler am GymBo systematisch auf ihre Studien- und Berufswahl vorbereitet. Neben der sogenannten Potenzialanalyse und unterschiedlichen Praxisphasen stehen unter anderem ein Bewerbungstraining, der Besuch des münsterischen Hochschultages und unterschiedliche Maßnahmen in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit auf dem Programm. Schulleiter Dr. André Wenning weiß allerdings, dass einige Schüler noch unsicher sind, welchen Weg zu zukünftig einschlagen sollen: „Die große Anzahl an beruflichen Möglichkeiten, die Transformation der Wirtschaft und die Begleitumstände der Coronapandemie sorgen dafür, dass einige der Jugendlichen bislang noch keine für sich überzeugende Berufsperspektive entwickeln konnten. Wir möchten unseren Abschlussjahrgang in diesem Jahr daher noch einmal gezielt unterstützen.“

Die Kontaktlehrkräfte der Studien- und Berufsorientierung am GymBo, Max Westrup und Florian Warning, haben daher innerhalb weniger Wochen ein weiteres Angebot zur beruflichen Orientierung auf die Beine gestellt. In Zusammenarbeit mit dem „Institut für Bildungs- und Karriereberatung Thimm“ bietet die Schule ihrem Abiturjahrgang an, ein Test zu absolvieren, das ihnen im Hinblick auf ihre Interessen und Stärken noch mehr Orientierung bei der Berufswahl bieten soll.

Im Rahmen des Verfahrens eruiert das Institut in einem mehrstündigen Textverfahren die persönlichen Stärken und Schwächen der Schüler. Anschließend werden die Jugendlichen in individuellen Gesprächen sowohl das Ergebnis als auch ihre Pläne und Vorstellungen mit Blick auf Ausbildung oder Studienfachwahl mit den Beratern besprechen und mögliche Berufsperspektiven entwickeln. Mehrere Wochen später kommen alle Beteiligten noch einmal im Rahmen eines Workshops zusammen und reflektieren die absolvierten Schritte zum Traumberuf. „Die Vorteile unseres neuen Angebotes liegen in der professionellen Testung und Beratung unserer angehenden Abiturienten. Durch die Kooperation mit externen Experten ermöglichen wir den Jugendlichen noch einmal eine neue Perspektive auf ihre zukünftige Berufstätigkeit zu erlangen“, ist Schulleiter Dr. Wenning überzeugt.

Finanziert wird die Durchführung des Testverfahrens durch die Kreisparkasse Steinfurt, die Volksbank Münsterland Nord und den Förderverein der Schule.

Startseite
ANZEIGE