1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Shoppen und surfenschon bald Realität

  8. >

Freifunk in Borghorst und Burgsteinfurt

Shoppen und surfenschon bald Realität

Steinfurt

Shoppen und kostenlos surfen – der Freifunk macht es in Steinfurt möglich. Der Ausbau des WiFi-Netzes in beiden Innenstädten ist inzwischen so weit vorangeschritten, dass Burgsteinfurt schon Vollzug melden kann, in Borghorst fehlen nur noch 10 bis 15 Knotenpunkte. Und die Pläne für ein flächendeckendes Netz in der Kreisstadt gehen schon weiter. . .

wn

Dem Auftakt im Sommer folgten arbeitsreiche Wochen mit einem guten Erfolg: Das WLAN-Netz für alle wird bald Realität. Foto: rs

„In Borghorst fehlen noch ein paar Geschäfte“, sagt Jürgen Kalis, der die Aktion vor Ort koordiniert. Schon in den nächsten Tagen will er die aber „abgeklappert“ haben. Werbegemeinschafts-Vorsitzende Ingeborg Rowedda geht darum auch davon aus, dass in wenigen Tagen das Freifunknetz zwischen Kreisverkehr Meerstraße und Rathaus Emsdettener Straße steht. Am BWS-Zentrum wird es übrigens nix mit dem freien Internet für alle. Ingeborg Rowedda: „Da sitzen alles Filialisten – und die machen leider nicht mit.“

Kollegin Mechthild Dörr aus Burgsteinfurt freut sich schon über eine funktionierende und lückenlose WLAN-Strecke in der Burgsteinfurter City. „Alle angesprochenen Geschäftsleute haben super mitgezogen“, so die Vorsitzende der Kaufmannschaft. Für sie ist das Thema damit aber noch lange nicht abgeschlossen. „Wir wollen mehr.“ Dafür ist aber eine Kooperation mit der Stadt notwendig. So sollen möglichst schnell so Flecken wie das Bagno, der Wohnmobilstellplatz oder das Stadion versorgt werden. Und natürlich wird auch für die Flüchtlingsunterkünfte nach Lösungen gesucht.

Startseite