1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Startschuss für ein Pilotprojekt

  8. >

Feldmann-Gruppe realisiert energieautarkes Wohngebiet an der Altenberger Straße

Startschuss für ein Pilotprojekt

Borghorst

Es ist fast schon ein neuer Stadtteil der Kreisstadt Steinfurt: An der Altenberger Straße realisiert die Feldmann-Firmengruppe das neue Baugebiet „Eichenallee“ mit insgesamt 150 bis 160 Wohneinheiten. Darüber hinaus wird dort ein Vier-Gruppen-Kindergarten gebaut. Das Besondere bei der Erschließung dieses Baugebiets ist: Die Energieversorgung der Gebäude wird unabhängig von Öl und Gas sein.

Von Matthias Lehmkuhl

Zwischen 150 und 160 Wohneinheiten in Doppelhaushälften, Reihen-, frei stehenden Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern sowie ein Vier-Gruppen-Kindergarten sind auf dem neuen Baugebiet „Eichenallee“ an der Altenberger Straße geplant. Aktuell wird dort der Mutterboden abgetragen. Foto: lem/Feldmann Gruppe

Es ist fast schon ein neuer Stadtteil der Kreisstadt Steinfurt: An der Altenberger Straße realisiert die Feldmann-Firmengruppe das neue Baugebiet „Eichenallee“ mit insgesamt 150 bis 160 Wohneinheiten. Darüber hinaus wird dort ein Vier-Gruppen-Kindergarten gebaut.

Die Wohneinheiten verteilen sich auf 20 Doppel- und 20 Einfamilienhäuser (je nach Grundstück) sowie 20 Reihenhäuser und fünf Mehrfamilienhäuser mit insgesamt etwa 50 Wohneinheiten. Über den geplanten Vier-Gruppen-Kindergarten werden noch weitere zehn Wohnungen gebaut. Alle Gebäude werden barrierefrei und die Mehrfamilienhäuser mit Aufzügen errichtet.

Das Besondere an diesem Baugebiet ist, dass Energieversorgung unabhängig von Öl und Gas über ein Wärme- und Kältenetz geschaffen wird. Die Technik dafür soll in einer Tiefgarage (mit rund 60 Stellplätzen) untergebracht werden. „Unser Baugebiet wird das erste energieautarke Wohngebiet in Steinfurt“, unterstreicht Rainer Feldmann, Inhaber der gleichnamigen Firmengruppe, die das Baugebiet erschließt. Zugleich verkauft sie die Grundstücke provisionsfrei und baut die Häuser schlüsselfertig.

„Die künftigen Eigentümerinnen und Eigentümer können selbstverständlich zwischen unterschiedlichen Varianten wählen“, erklärt der Bauunternehmer. So kann sich der Bauherr auch für eine Unterkellerung, eine Photovoltaikanlage oder auch eine Wallbox entscheiden. Außerdem plant der Investor ein Car-Sharing-Angebot für das neue Quartier. „Die Häuser werden nicht nur mit Wärme über eine Fußbodenheizung versorgt, sondern diese Anlage kann die Räume auch kühlen“, fügt Feldmann an.

Wie viel beispielsweise ein frei stehendes schlüsselfertig errichtetes Einfamilienhaus inklusive Grundstück kosten wird, kann die Feldmann-Firmengruppe aufgrund der stark schwankenden Baupreise noch nicht seriös sagen. Als Anhaltspunkt nennt Rainer Feldmann den Quadratmeterpreis des erschlossen Grundstücks: 285 Euro.

„Es soll sich jeder seinen Traum eines eigenen Hauses erfüllen können“, betont der Generalunternehmer. „Seitdem bekannt ist, dass an der Altenberger Straße ein neues Wohnbaugebiet entsteht haben sich schon fast 200 Interessenten bei uns gemeldet“, berichtet Projektmanagerin Andrea Horstmann. Sie ist für das Marketing in der Feldmann Firmengruppe zuständig. Horstmann merkt zum geplanten Vier-Gruppen-Kindergarten abschließend noch an: „Für die Trägerschaft haben wir schon einen Investor gefunden.“

Startseite
ANZEIGE