1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Wenn‘s im Nachbargarten krabbelt

  8. >

Eichenprozessionsspinner auf privaten Grundstücken

Wenn‘s im Nachbargarten krabbelt

Steinfurt

Uwe Aufderhaar kann die Welt nicht verstehen: Unweit seines Grundstücks in Burgsteinfurt steht eine gut 20 Meter hohe Eiche, auf der sich wie auf vielen anderen Scharen von Eichenprozessionsspinner-Raupen tummeln. Ohne dass jemand ihnen zu Leibe rückt.

Bernd Schäfer

Wenn sich die Eichenprozessionsspinner in Nachbars Garten angesiedelt haben, muss das hingenommen werden – der Nachbar ist schließlich nicht Schuld daran, dass die Tiere seinen Baum befallen. Foto: Klaus Meyer

Dabei können die Härchen der Raupen über Dutzende von Metern durch die Luft treiben – und dort, wo sie auf Menschen treffen, heftige Reaktionen auf der Haut und in den Atemwegen verursachen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!