1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. 24 Ideen für das ganze Jahr

  8. >

Adventskalender ohne Mindesthaltbarkeitsdatum

24 Ideen für das ganze Jahr

Tecklenburg

24 nachhaltige Ideen, die die Adventszeit überdauern und auch von dem Weitertragen der „Guten Nachricht“ sprechen – die gibt es im digitalen Adventskalender der Jugendbildungsstätte. Dabei steht die Bewahrung der Schöpfung im Mittelpunkt.

wn

24 Ideen stecken hinter den Türchen des JuBi-Adventskalenders. Sie bieten das ganze Jahr über Anregungen.

Was bleibt von einem Adventskalender neben der Erinnerung an die kleinen Alltags-Freuden im Dezember und eher weniger großen Freudemomenten auf der Waage im Januar? Diese und weiteren Fragen stellten sich auch Bildungsreferentin Marilena Bekierz und Filiz Saygili (Praxisstudierende) in der evangelischen Jugendbildungsstätte Tecklenburg (JuBi), als sie ihren digitalen Adventskalender konzipierten. Diese sind kein Novum mehr, wenn es um christliche Angebote kirchlicher Institutionen in der Weihnachtszeit geht. So gibt es zahlreiche und vielfältige Angebote für alle Menschen mit Internetanschluss im Netz zu finden, unter anderem auch die Adventskalender-App des Kirchenkreises Tecklenburg.

Das Besondere am JuBi-Adventskalender: 24 nachhaltige Ideen, die die Adventszeit überdauern und auch von dem Weitertragen der „Guten Nachricht“ sprechen. Dabei steht der Gedanke der Schöpfungsbewahrung im Sinn der Bildung für nachhaltige Entwicklung im Vordergrund – insbesondere an den Weihnachtstagen.

Überflüssigen Konsum vermeiden

So gibt es Anregungen zur Vermeidung überflüssigen Konsums, zum Beispiel für verpackungsfreies Verschenken oder Last Minute-Geschenkideen. Auch die Werkstoff-Wertschätzung war ein Thema. Kerzenhalter aus Holzresten bauen oder ein Mini-Biotop im Glas: In Online- Beiträgen wurden Anleitungsvideos jeden Tag auf der Social-Media-Plattform Instagram den Nutzerinnen und Nutzern auf dem Kanal jubi_tecklenburg zur Verfügung gestellt. Die Resonanz des täglichen Postings lässt sich nicht nur mit den zeitweise bis zu 1000 Aufrufen pro Video als erfreulich und gelungen beschreiben, heißt es in einer Mitteilung der JuBi.

Die ausprobierten Ideen und Hinweise können, in abgewandelter thematischer Form, ganzjährig als Geschenk, als Bildungsangebot oder als Alltagshilfe dienen, weil sie weniger Geld kosten als gekaufte Äquivalente und viele Materialien zuhause oder in der Natur zu finden sind. Jedoch fordern viele der selbst hergestellten Produkte ein Mehr an Achtsamkeit und Zeit. Ihre Herstellung verlangt Neugierde, Mut und eine gewisse Disziplin. Damit ist sicherlich eine Vielzahl guter Vorsätze der meisten Menschen bereits vor Jahresbeginn 2021 abgedeckt. Dieser Adventskalender trägt somit kein Mindesthaltbarkeitsdatum.

Startseite
ANZEIGE