1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. An vier Tagen wird groß gefeiert

  8. >

175 Jahre Bürgerschützen Brochterbeck

An vier Tagen wird groß gefeiert

Tecklenburg-Brochterbeck

Auf eine langjährige Geschichte blickt der Brochterbecker Bürgerschützenverein zurück. Das soll nun groß gefeiert werden.

Von und

Die Bürgerschützen freuen sich darauf, endlich wieder feiern zu können. Dabei blicken sie am zweiten Juni-Wochenende auf die 175-jährige Geschichte ihres Vereins zurück. Foto: Sabine Braungart

Die Vorfreude ist groß. Nach zweijähriger Zwangspause darf endlich wieder das Schützenfest stattfinden. Und weil der Bürgerschützenverein Brochterbeck 2021 sein 175-jähriges Jubiläum hatte, soll vom 10. bis 13. Juni besonders groß gefeiert werden. An vier Tagen sollen nicht nur mit vielen Gästen die vergangenen 175 Jahre bejubelt, sondern ebenfalls ein Nachfolger für den noch amtierenden König Christian Hungermann gefunden werden.

Dabei bleibt vieles beim Alten und doch gibt es einige Neuerungen. Die größte ist sicherlich, dass Reinhard Visse und seine Familie nach 15-jähriger Tätigkeit nicht mehr als Festwirt zur Verfügung stehen werden. Familie Visse stand dem Bürgerschützenverein immer treu zur Seite, doch aus privaten Gründen kann sie diese Aufgabe schweren Herzens nicht länger wahrnehmen. teilen die Bürgerschützen mit. Als neuen Festwirt dürfen sie Vereinswirt Hendrick Schöpker und sein Team von der Historischen Gaststätte Franz begrüßen.

Neuer Festwirt

Die Feierlichkeiten beginnen am Freitag, 10. Juni, um 19 Uhr mit einem Kommersabend im Festzelt. Im Rahmen dieser Jubiläumsfeier möchte der Bürgerschützenverein mit allen Brochterbeckern und Freunden des Vereins auf sein Jubiläum anstoßen. Es ist ein buntes Programm mit Musik- und Tanzaufführungen unter Mitgestaltung der Bocketaler vorgesehen und vielleicht gibt es noch den einen oder anderen Überraschungsgast. Der Eintritt ist frei.

Am Samstag, 11. Juni, findet von 16 bis 20 Uhr wieder das Preisschießen am Scheibenstand im Bocketal statt. Abends steigt ab 20 Uhr die „Mexican Night“ mit DJ RST Stallmeier im Festzelt am Dorfplatz.

Am Sonntag, 12. Juni, heißt es dann um 12 Uhr endlich wieder „Antreten zum Königschießen“ an der Historischen Gaststätte Franz. Nachdem der Vorsitzende, der noch amtierende König sowie der neue Brochterbecker Schützenkaiser Ewald Schulte Laggenbeck ausgeholt wurden, geht es gemeinsam zur Kranzniederlegung am Ehrenmal. Gegen 13 Uhr trifft der Schützenumzug am Heinrich-Lienkamp-Platz ein, um zehn befreundete Schützenvereine im Rahmen eines Sternenmarsches zum Jubiläumsfest zu begrüßen. Nach einem gemeinsamen Festumzug mit allen Vereinen und drei Spielmannszügen durch das Dorf, beginnt um 15 Uhr das Ausschießen des neuen Königs sowie ein geselliger Austausch mit den Gastvereinen am Scheibenstand im Bocketal. Die Proklamation des Jubiläumskönigs ist für 18 Uhr vorgesehen. Um 20 Uhr beginnt dann der Festball im Festzelt am Dorfplatz mit der Tanz- und Partyband „Limits“.

Festumzug mit zehn Vereinen

Der Abschluss des Festwochenendes beginnt am Montag, 13. Juni, um 15 Uhr mit dem Antreten am Dorfplatz zum Ausholen des neuen Königs. Um 16 Uhr findet das Kaffeetrinken im Festzelt mit der Siegerehrung des Preis- und Plakettenschießens statt. Ab 20 Uhr darf beim festlichen Königsball im Zelt noch einmal bis spät in die Nacht gefeiert werden.

Zum Anlass des 175-jährigen Jubiläums hat der Bürgerschützenverein bereits im April eine Festschrift herausgebracht, die weiterhin in der Historischen Gaststätte Franz, den Friseursalons Lürwer und Maisner sowie bei Gartentechnik Tenberg und Blumen Liede erworben werden kann. Darüber hinaus besteht für alle Schützenbrüder auch wieder vor dem Schützenfest die Möglichkeit, am Preisschießen teilzunehmen. Der Schießstand an der Gaststätte Franz hat am Sonntag, 29. Mai, sowie am Sonntag, 5. Juni, und Montag, 6. Juni (Pfingsten), von 15.30 bis 19.30 Uhr geöffnet.

Startseite
ANZEIGE