Delegation des GAG qualifiziert sich für Estland

Auf internationalem Parkett

Tecklenburg

Bei der nationalen Auswahlsitzung des Europäischen Jugendparlaments in Kiel debattiert die GAG-Delegation, Max Brockmeyer, Inessa Dobler, Fritz Fehlert, Paul Gerring, Patrick Hövels, Johanna Pfeiffer und Elena Ruhashya so erfolgreich, dass sie nun als internationale Gastdelegation an der nationalen Auswahlsitzung in Estland im Oktober teilnehmen darf.

wn

Max Brockmeyer, Inessa Dobler, Fritz Fehlert, Paul Gerring, Patrick Hövels, Johanna Pfeiffer und Elena Ruhashya debattieren demnächst in Estland.Foto: GAG Foto:

Bei der nationalen Auswahlsitzung des Europäischen Jugendparlaments in Kiel debattiert die GAG-Delegation, Max Brockmeyer, Inessa Dobler, Fritz Fehlert, Paul Gerring, Patrick Hövels, Johanna Pfeiffer und Elena Ruhashya so erfolgreich, dass sie nun als internationale Gastdelegation an der nationalen Auswahlsitzung in Estland im Oktober teilnehmen darf. Das teilt das Graf-Adolf-Gymnasium mit.

Die Delegation hatte sich im April auf der regionalen Auswahlsitzung in Tecklenburg für Kiel qualifiziert und darf sich nun nach einer sehr überzeugenden Leistung beim Verfassen von Resolutionen, dem Führen von Debatten und dem Halten von Reden zu europapolitischen Problemstellungen in englischer Sprache auf dem internationalen Parkett erproben.

Schulleiterin Evelyn Futterknecht, die die Delegation weiterhin auf ihrem Weg begleiten wird, ist von der politischen Gestaltungsfreude der Gruppe begeistert. In Zeiten wachsender nationaler Egoismen und nationalistischer Tendenzen sei die internationale Suche nach gemeinsamen konstruktiven politischen Gestaltungsmöglichkeiten wichtiger denn je.

Startseite