1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Auflösen und Arbeit neu verteilen

  8. >

CDU-Antrag zur Tecklenburg Touristik

Auflösen und Arbeit neu verteilen

Tecklenburg

Die Wirtschaftsförderung soll im Bereich Tourismus neu aufgestellt und die Tecklenburg Touristik aufgelöst werden. Das schlägt die CDU-Fraktion vor.

Ruth Jacobus

Die Tecklenburg Touristik ist im Haus des Gastes untergebracht. Nach dem Willen der CDU-Fraktion soll sie aufgelöst werden. Foto: Ruth Jacobus

Für die CDU-Fraktion ist es „ein nicht mehr zu akzeptierender Missstand“: die Wirtschaftsförderung im Bereich Tourismus. Die Christdemokraten haben sich Gedanken über eine Neuordnung gemacht und die Ergebnisse in einem Antrag an den Stadtrat zusammengefasst. Unter anderem fordern sie die Auflösung und Abwicklung der Tecklenburg Touristik zum Jahresende und eine Neuverteilung der Aufgaben.

Aus dem Antrag der CDU-Fraktion

Der Tourismus sei einer der wichtigsten und größten Wirtschaftsfaktoren in den vier Ortsteilen und die Tecklenburg Touristik für den Ortsteil Tecklenburg zuständig, hält die CDU-Fraktion in ihrem Antrag fest. „In den vergangenen Jahren mussten wir feststellen, dass das Konzept der Tecklenburg Touristik wirtschaftlich nicht tragfähig ist. Gleichzeitig entziehen sich die Gesellschafter vollständig ihrer Verantwortung, ohne auf ihre Einflussnahme und Geschäftsanteile zu verzichten“, kritisiert die Fraktion. Gesellschafter sind die Stadt, die Verkehrs- und Wirtschaftsgemeinschaft (VWG) und der Verkehrsverein. Die Verluste der Gesellschaft hätten die Bürger aller Ortsteile zu tragen. Und das sei ein nicht mehr zu akzeptierender Missstand.

Zudem gebe es im Zusammenhang mit der Coronakrise einen gewaltigen Umbruch in der Tourismus- und Freizeitbranche. Das sei an jedem Wochenende in allen Ortsteilen zu beobachten. Mit dem neuen Hotel werde hoffentlich in naher Zukunft ein bedeutender Teilnehmer den Markt betreten. Zudem müsse endlich der Wandel von einem durch die Freilichtspiele geprägten Saisongeschäft auf ein Ganzjahresgeschäft erfolgen.

Ganzjahresgeschäft

Die konkreten Forderungen der CDU-Fraktion: Da wäre zunächst die Übernahme der Geschäftsanteile der Tecklenburg Touristik von den anderen Gesellschaftern (VWG und Verkehrsverein halten zusammen 49 Prozent) zum symbolischen Betrag von je einem Euro. Zum 31. Dezember 2021 soll die Tecklenburg Touristik aufgelöst werden. Zum 1. Januar 2022 soll die Wirtschaftsförderung neu organisiert und die Stelle eines Managers für Standort- und Citymanagement geschaffen werden.

Die Aufgaben der Tecklenburg Touristik möchte die CDU-Fraktion neu verteilen „Standortmarketing, Produktentwicklung und -vermarktung für alle vier Ortsteile sind Aufgabe des neuen Standort- und Citymanagements“, so die Forderung. Neu werden sollen auch die Aufgaben und die Verantwortung im Zusammenhang mit Märkten, Führungen und ähnlichen Veranstaltungen bezogen auf alle vier Ortsteile.

Mit dem Antrag wird sich der Stadtrat in seiner Sitzung am 27. April beschäftigen.

Startseite