1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Brochterbeck statt Berlin

  8. >

Dr. Fritz Klein hat die elterliche Landarztpraxis übernommen

Brochterbeck statt Berlin

Tecklenburg-Brochterbeck

Die Landarztpraxis am Kleeweg in Brochterbeck bleibt in Familienhand. Dr. Fritz Klein hat Anfang Oktober seinen Vater Dr. Hans Ludwig Klein beerbt. Warum der 42-Jährige von Berlin aus ins beschauliche Brochterbeck zurückgekehrt ist, hat er den WN verraten.

Dr. Fritz Klein hat Anfang Oktober seinen Vater, Dr. Hans Ludwig Klein (v.r.), „beerbt“. Ein wesentlicher Grund, dass er dafür zurück aus Berlin gekommen ist, sei „das tolle Team“, mit dem er zusammenarbeite, sagt der 42-Jährige. Foto: Paul Meyer zu Brickwedde

Es lief für Fritz Klein in Sachen Karriere alles rund. Im Anschluss an das Medizinstudium in Berlin begann er an der Charité. Nach 13 Jahren Arbeit an dem wohl bekanntesten Krankenhaus Deutschlands und einer der größten Universitätskliniken Europas war er Oberarzt in der Chirurgie, schrieb Bücher, besuchte Kongresse, hatte, wie er sagt, „auf höchstem Niveau viele Möglichkeiten“ und lernte viel. Zudem gefiel es ihm in der Hauptstadt. „Ich habe Berlin gelebt, geliebt und genossen.“ Doch dann entschloss er sich 2020, zusammen mit seiner Freundin, die Zelte in der Großstadt abzubrechen. Es ging ins kleine, beschauliche Brochterbeck. Damit wiederholte sich ein Stück Familiengeschichte. Denn schon Fritz Kleins Großvater Dr. Eugen Klein war 1945 genau diesen Weg gegangen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!