1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Das Ende der Sperrung ist in Sicht

  8. >

Bauarbeiten auf der Bahnhofstraße

Das Ende der Sperrung ist in Sicht

Tecklenburg

Der Verkehr kann wieder in gewohnten Bahnen fließen. Am Samstagmittag wird die Ortsdurchfahrt frei gegeben.

wn

Bis Samstag bleibt die Vollsperrung der Ortsdurchfahrt noch bestehen. Ab mittags darf der Verkehr wieder rollen. Foto: Ruth Jacobus

Seit dem Sommer des vergangenen Jahres lebt Tecklenburg mit Straßensperrungen. Diese Zeit neigt sich nun dem Ende entgegen. Von August 2019 bis Ostern 2020 hat der Wasserversorgungsverband Tecklenburger Land (WTL) in der Bahnhofstraße im Bereich zwischen der Einmündung „Marker Esch“ und der Kreuzung „Lengericher Straße“ auf einer Länge von rund 760 Metern in zwei Bauabschnitten neue Wasserleitungen verlegt. In Teilabschnitten hat die Teutel – ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Lengerich – zur Vorbereitung eines möglichen Glasfaserausbaus im Kern von Tecklenburg Lichtwellenkabel mitverlegt.

Die Arbeiten am Wasserleitungsnetz sind abgeschlossen. Mit der Wiederherstellung der Straßenoberfläche wurde am Montag begonnen. Damit dieses schnell und „in einem Guss“ geschieht, war und ist eine erneute Vollsperrung der Bahnhofstraße in zwei Abschnitten erforderlich. Darauf weist der WTL hin.

Im Bereich zwischen der Kreuzung „Lengericher Straße“ und der Kreuzung „Am Weingarten“ bleibt die bereits seit Mitte Januar bestehende Vollsperrung bis Samstagmittag, 25. April, bestehen. Danach erfolgt die endgültige Freigabe dieses Teilabschnittes.

Zwischen der Kreuzung „Am Weingarten“ und der Einmündung „Marker Esch“ wird die Bahnhofstraße ab Montag, 27. April, 7 Uhr, bis Mittwoch, 29. April, circa 12 Uhr, erneut komplett gesperrt, um dort die Asphaltierungsarbeiten durchführen zu können. In dieser Zeit ist eine Zu- und Ausfahrt von und zu den Grundstücken nicht möglich. Der Zugang über die Gehwege bleibt aber erhalten. Die betroffenen Anwohner wurden bereits Anfang der Woche über die geplante Vollsperrung per Wurfsendung informiert. Der WTL versucht, die Einschränkungen und Behinderungen der Anwohner so gering wie möglich zu halten.

Der Verband bedankt sich bei den Anwohnern der Bahnhofstraße und den Besuchern der Stadt Tecklenburg für die Geduld und das Verständnis für die während der Baumaßnahme notwendig gewordenen Beeinträchtigungen, heißt es abschließend in dem Bericht.

Startseite