1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Ein Rundgang voller Emotionen

  8. >

Neue Ausstellung in der Legge

Ein Rundgang voller Emotionen

Tecklenburg

33 Bilder von Mitgliedern des Fotoclubs Mettingen sind derzeit in der Legge ausgestellt.

-pal-

Annerose Düsing und Michael Ott Foto: Luca Pals

Eigentlich habe es eine Vorgabe gegeben: Unter dem Motto „Unvorhersehbar“ sollte die Ausstellung des Fotoclubs Mettingen laufen. Eigentlich. Bekanntlich grätschte die Pandemie in die Planungen vieler Vereine, es musste koordiniert und vor allem umgedacht werden.

Dass das so manches Mal gar nicht die schlechteste aller Möglichkeiten ist, zeigt sich in der aktuellen Ausstellung des Clubs in der Legge: „Ad libitum – nach Belieben“ lautet nun die Überschrift über 33 Fotografien, die von den Mitgliedern aufgenommen wurden und zufällig zusammengestellt wurden: Herausgekommen ist ein Rundgang, der viele Emotionen zeigt und das Leben mit all seinen Facetten widerspiegelt, sind sich Annerose Düsing und Michael Ott sicher.

Ein besonderes Gefühl

Für den Fotoclub ist die Ausstellung die erste nach langer Corona-Pause: „Endlich konnten wir uns alle wieder treffen und eine Vorauswahl der Bilder treffen. Das war ein ganz besonderes Gefühl“, erinnert sich Düsing an die Planungen. Zu lange, so Ott, habe man sich nur online und virtuell getroffen, die große Leidenschaft für Kunst und Fotografie könne aber nur gemeinsam richtig gelebt werden.

Jedes Mitglied durfte zwei Bilder in die Ausstellung einbringen. Auffällig viele Urlaubsbilder sind zu sehen: Ein in die Jahre gekommenes Restaurant reiht sich an skandinavische Landschaften, Wanderwege durch das Tecklenburger Land und ein Porträt eines Mönches aus Myanmar werden gezeigt. Vielfalt und subjektive Empfindungen spiegeln sich in den Bildern der Fotografen wider.

Die Ausstellung „Ad libitum – nach Belieben“ in der Legge ist bis zum 24. Oktober zu sehen. Geöffnet ist sie samstags von 14 bis 18 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr.

Startseite