1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Ein Traum von Schulhof

  8. >

Graf-Adolf-Gymnasium: Freude über mehr Lebensqualität

Ein Traum von Schulhof

Tecklenburg

Die Schüler des Graf-Adolf-Gymnasiums können stolz (auf sich) sein: Die neue Schutzhütte auf dem Schulhof ist ein Hingucker. Und sie wird gemütlich sein. Auch die Holzkonstruktion, die bald zum „Grünen Klassenzimmer“ wird, ist beeindruckt. Bürgermeister und Schulleiterin übergaben das neu gestaltete Areal am Montag offiziell den Schülern. Die hatten selbst engagiert Ideen entwickelt und mitgearbeitet.

Von Bettina Laerbuschund

Schulleiterin Evelyn Futterknecht und Bürgermeister Stefan Streit schnitten am Montag das Band durch und eröffneten damit den neuen Schulhofteil. Foto: Bettina Laerbusch

Es dauerte eine ganze Weile, bis Schulleiterin Evelyn Futterknecht alle wichtigen, spendablen und engagierten Gäste sowie Kollegen namentlich begrüßt hatte – „hab‘ ich jemand vergessen?“, fragte sie schließlich mehr sich selbst. Für eine – eigene – Antwort ließen ihr die Schüler auf den Stufen des Schulhofes aber keine Zeit: „Herrn Potthoff“, schallte es aus vielen Mündern gleichzeitig. Thomas Potthoff. Und der Applaus, den dieser Mann bekam – nun, er war der lauteste auf dem Außengelände des Graf-Adolf-Gymnasiums. Kein Wunder, denn es war Potthoff (Mathe, Sport), der vor drei Jahren zur Schulleiterin gegangen war und für die Umgestaltung der „Betonwüste, so muss man sie wohl nennen“ (Bürgermeister Stefan Streit), geworben hatte. Am Montag um 11 Uhr wurde das neue Areal, ein größerer Teil des Schulhofes, an die Schülerinnen und Schüler übergeben: Stefan Streit und Evelyn Futterknecht schnitten das rot-weißes Absperrband durch.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!