1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig

  8. >

Freiwilliges Soziales Jahr

Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig

Tecklenburg/Lenge...

Die Einsatzmöglichkeiten für ein Freiwilliges Soziales Jahr sind vielfältig. Die Jugendzentren in Tecklenburg und Lengerich sowie Grundschule haben noch freie Plätze.

wn

Wer gerne mit Kindern oder Jugendlichen arbeitet, für den ist ein Freiwilliges Soziales Jahr passend. Es hilft bei der Suche nach einem passenden Beruf. Foto: Tina Nitsche

Abenteuer „Freiwilliges Soziales Jahr“: Die Grundschulen und Jugendzentren in Lengerich und Tecklenburg haben noch freie Plätze.

In den Jugendzentren bieten sich attraktive und interessante Einsatzmöglichkeiten für junge Freiwillige, heißt es in einer Mitteilung der Jugendpflege. In den Zentren treffen sich Kinder und Jugendliche nach der Schule. Es gibt verschiedene Angebote, wie Kochgruppen, Hausaufgabenbetreuung, Computer- oder Bewerbungsgruppen und Musikworkshops. Ansonsten können die Besucher einfach nur „abhängen“ und mit Freunden chillen. Denn Jugendzentren bieten Kindern und Jugendlichen Räumlichkeiten, in denen sie sich treffen können und bei Bedarf Ansprechpersonen haben.

Persönliche Interessen

Die Einsatzmöglichkeiten für ein Soziales Jahr sind vielfältig, heißt es weiter in dem Bericht. Von der Organisation und Durchführung von Freizeitaktivitäten gemeinsam mit den Fachkräften, Realisierung internationaler Begegnungen über die Mithilfe bei der Hausaufgabenbetreuung, der Mitgestaltung und Unterstützung der Ferienprogramme für die Kinder und Jugendlichen, Öffentlichkeitsarbeit in den sozialen Medien, dem Verkauf von Getränken und Süßigkeiten oder der Organisation eines Rockkonzertes reicht die Angebotspalette. Dazu gehören auch bestimmte Bürotätigkeiten. Die persönlichen Talente und Interessen der Freiwilligen können gut mit eingebunden werden. Die Arbeitszeiten beginnen meist am späten Vormittag. Abend- und teilweise Wochenenddienste gehören mit zum Alltag des Freiwilligen.

In den Grundschulen und Offenen Ganztagsgrundschulen liegen die Aufgaben beispielsweise in der Begleitung von Schülern im Unterricht, der sportlichen Pausengestaltung, der Unterstützung des Schülerparlaments oder der Schülerzeitung sowie in der Mithilfe bei Klassenfahrten.

Anerkennung als Praktikum

Nach Unterrichtsschluss übernimmt die Offene Ganztagsschule, die am Nachmittag eine zusätzliche Betreuung mit Essen, Hausaufgabenbetreuung und Spielmöglichkeiten anbietet. Für die Arbeit an den Schulen werden junge Leute mit Spaß und Einsatzwillen gesucht. Eigenständige kreative, sportliche oder musikalische Fähigkeiten und Fertigkeiten sind sehr willkommen. Das Freiwillige Soziale Jahr in diesen Einsatzstellen eignet sich insbesondere für Freiwillige, die überlegen, später ein Pädagogikstudium zu beginnen. Die Arbeitszeiten sind in der Regel von Montag bis Freitag, zwischen 10 bis 17 Uhr.

Das Freiwillige Soziale Jahr wird in der Regel als Praktikum für soziale Studiengänge und Ausbildungen anerkannt. Taschengeld, Sozialversicherung, Jahresurlaub und weitere 25 Bildungstage gehören mit zum Angebot des FSJ.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite www.go-fsj.de erhalten oder im Büro der Mediencooperative Steinfurt, Clemensstraße 18 in Mettingen ( 0 54 52/50 09 880), oder direkt bei den Einrichtungen.

Startseite