1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Feierabendmarkt startet „phänomenal“

  8. >

Resümee nach der Premiere

Feierabendmarkt startet „phänomenal“

Tecklenburg-Leeden

Viele Besucher und ausverkaufte Marktstände: Der Feierabendmarkt wird hervorragend angenommen.

Ruth Jacobus

Der erste Feierabendmarkt in Leeden ist ein großer Erfolg geworden. Foto: Ruth Jacobus

„Es war phänomenal.“ Gerhard Wellemeyer, Vorsitzender der Interessengemeinschaft (IG) Leeden, ist begeistert. Sein Resümee des ersten Feierabendmarktes (wir berichteten) fällt durchweg positiv aus. Mit solch einem großen Besucherandrang hatte wohl keiner gerechnet.

Der Biobäcker Knuf war bereits zur Halbzeit des Marktes gegen 18 Uhr ausverkauft. Bei Fisch Kittner bildeten sich lange Schlangen. Auch Eva Kongsbak (Leeden) und Werner Harlinghaus (Tecklenburg) seien mehr als zufrieden und müssen so gut wie nichts wieder mit nach Hause nehmen. Im Käsestand hatten die drei Fachverkäuferinnen alle Hände voll zu tun. Auch bei Fleisch Sundermann sah es nicht anders aus.

Der Feierabendmarkt, der jeweils dienstags von 16 bis 20 Uhr geöffnet ist, schließt eine Lücke, denn Berufstätige haben sonst kaum die Möglichkeit, einen Markt zu besuchen. Außerdem: „Sie gieren danach, aus dem Haus zu kommen“, weiß Wellemeyer. Aus Hasbergen, Ledde, Brochterbeck, Bad Iburg, Lengerich, Natrup-Hagen, Tecklenburg, Lotte, Ibbenbüren und Osnabrück seien die Kunden angereist, teils mit dem Fahrrad.

Ausbau geplant

Dass es nicht immer so voll sein wird wie bei der Premiere, weiß Wellemeyer. Doch der Markt werde sich sein Stammpublikum erobern. Zumal er noch weiter ausgebaut werden soll. Ein Stand mit Obst und Gemüse in Bioqualität soll hinzukommen. Dazu laufen bereits Gespräche. Und, wenn es denn wieder möglich ist, kommen Verzehrangebote vor Ort hinzu. Dann könnten die Kunden mit einer Grillwurst oder einem Getränk den Feierabend einläuten.

Startseite