1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Fit und fleißig in die Zukunft

  8. >

Das Ledder „Kükennest“ wird als Bewegungskindergarten ausgezeichnet

Fit und fleißig in die Zukunft

Tecklenburg-Ledde

„Gerade in der Corona-Zeit ist klar geworden, dass die sportliche Frühförderung enorm wichtig ist.“ Martina Rathmann vom Kreissportbund ließ keinen Zweifel daran, wie wichtig ausreichend Bewegung schon im Kindesalter ist. Dafür will das Ledder „Kükennest“ sorgen. Die Einrichtung ist als Bewegungskindergarten ausgezeichnet worden und will unter anderem mit dem BSV Leeden/Ledde kooperieren. In Tecklenburg ist das „Kükennest“ die erste Kita dieser Art.

Von Luca Pals

Die Verantwortlichen des Kreissportbundes Steinfurt, des Kindergartens, des BSV Leeden/Ledde sowie Bürgermeister Stefan Streit (2. von rechts) freuen sich über die Auszeichnung des „Kükennests“ als anerkannter Bewegungskindergarten. Foto: Luca Pals

Einmal in der Woche geht es für die kleinen Kinder in die große Sporthalle. „Das ist immer ein Spektakel“, schmunzelt Claudia Fröhlich. Denn dort wird getobt, was das Zeug hält und der Bewegungsdrang mit Begeisterung ausgelebt. Alle Beteiligten sind sich sicher: Ähnliche Aktionen wird es auch in Zukunft geben. Und seit Freitag besteht die Gewissheit: Da geht sogar noch mehr. Sport wird in der Ledder Kita „Kükennest“ ab sofort groß geschrieben.

Der Grund liegt auf der Hand – und ab Mittwoch hängt er an der Wand: Dann wird die Einrichtung auch offiziell als Bewegungskindergarten zertifiziert. In Tecklenburg ist sie die erste dieser Art, im Kreis Steinfurt die 56.. Ausgezeichnet werden die Einrichtungen seit 2007 durch den Kreissportbund Steinfurt (KSB). Martina Rathmann, Referentin für „Kinder in Bewegung“, gab während des Festaktes am Freitagnachmittag Einblicke in das Konzept: „Zwei Säulen sind für die Zukunft wichtig: die Kooperation mit Sportvereinen sowie das Engagement der Erzieher vor Ort.“ Beides ist gegeben: Der BSV Leeden/Ledde steigt in die Kooperation mit ein, und das Team vom „Kükennest“ freut sich über noch mehr Bewegung im Alltag.

Bürgermeister Stefan Streit zeigte sich begeistert: „Das ist eine ganz tolle Zusammenarbeit, die das Lernen mit Kopf und Hand in den Vordergrund stellt. Darüber hinaus kann es ein Signal für andere Einrichtungen sein.“

Ein Kneipp-Kindergarten ist die Einrichtung in Ledde bereits seit mehreren Jahren. Den sportlichen Aspekt stellte Jürgen Sackermann, Vorsitzender des BSV, heraus: „Es hat sich in den vergangenen Jahren eingeschlichen, dass weniger Sportler in den Vereinen sind. Für uns ist die Bewegung aber so früh wie möglich wichtig. Wir freuen uns daher loszulegen.“ Martina Rathmann vom KSB ergänzte: „Gerade in der Corona-Zeit ist klar geworden, dass die sportliche Frühförderung enorm wichtig ist.“

Unter anderem wurde in den vergangenen Wochen ein Tanzprojekt auf die Beine gestellt, für das kommende Jahr möchte die Einrichtung das Kinderbewegungsabzeichen, kurz Kibaz, anbieten. Die Zusammenarbeit mit Vereinen zeigt auch die andere Ausrichtung, die hinter der Zertifizierung steht: „Vereine rücken näher zusammen und kooperieren miteinander. Das ist ein Zeichen, das über die Einrichtung hinaus geht.“

Startseite