1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Greta und Theo zielen erfolgreich auf den Vogel

  8. >

Kinderschützenfest mit rund 280 Gästen

Greta und Theo zielen erfolgreich auf den Vogel

Tecklenburg-Brochterbeck

Nach drei Jahren Pause wurde nun endlich wieder das Kinderschützenfest gefeiert.

Alle Brochterbecker Majestäten auf einem Bild vereint mit Kinderkönigin Foto: -alv-

Es ist Tradition, es ist das Highlight des Jahres – es ist nicht mehr wegzudenken im katholischen Brochterbecker Kindergarten. Und nach drei Jahren „ohne“ war es nun endlich wieder einmal Zeit für das Brochterbecker Kinder-Sommer-Schützenfest.

Über 280 Gäste waren gekommen. Christel Lagemann begrüßte alle mit ihrem Team und nach dem – von vielen von Vorfreude und Aufregung erfüllten Kinderstimmen laut vorgetragenen – Kindergarten-Schützenfestlied ging es dann los. Gesucht wurde ein neues Schützenfest-Königspaar. Unterstützt von den Familien und großen Ehrengästen (wie dem aktuell regierenden Schützenkönigspaaren aus dem Ober- und Niederdorf, dem Jungschützenkönig und dem Kaiserpaar) traten die Mädchen als erstes an. Nach spannenden neun Runden fiel der Vogel das erste Mal. Die sechsjährige Greta Balitzki hatte es geschafft und strahlte fast noch mehr als die Sonne oben am Himmel. Greta wurde gebührend gefeiert und natürlich ließen sie alle auch hochleben. Auf den Schultern der „großen“ Könige, wurde sie geehrt.

Viele Gratulationen

Dann waren die Jungen an der Reihe und die Wurfintensität änderte sich schlagartig. Und so fiel der Vogel schon im vierten Durchgang. Der glückliche Schütze war der sechsjährige Theo Hukriede. Auch er wurde hoch in die Luft gehoben und nahm die Krone und die Plakettenkette stolz an.

Nachdem sie viele Gratulationen entgegengenommen hatten und mit Krone, Schärpe und Plakette ausgestattet waren, ging es mit einem festlich dekorierten Bollerwagen zur Ehrenrunde. Anschließend wurde die bunte Spiel- und Spaßphase eröffnet. Zwischendurch konnten sich die Gäste mit einer Grillwurst stärken oder nach dem spannenden Wettkampf zu einem kühlen Getränk greifen. Zum Abschluss des Festes versammelten sich alle noch einmal in einer großen Runde, in der die Könige allen Kindern ein Eis spendierten.

Startseite
ANZEIGE