1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Hilfsgüter und Utensilien für die Schule

  8. >

Das GAG startet Aktionen für die Menschen in der Ukraine

Hilfsgüter und Utensilien für die Schule

Tecklenburg

Hilfsaktionen und Solidaritätsbekunden für die Menschen in der Ukraine und die von dort Geflüchteten stehen derzeit im Fokus des Graf-Adolf-Gymnasiums.

Der GAG-Schüler Daniel Gwiazda hat angesichts des Krieges in Europa dieses beeindruckende und nachdenklich stimmende Bild gemalt Foto: GAG

„Gemeinsam aufstehen für Gerechtigkeit – das GAG hilft“, unter diesem Motto hat die Schulgemeinschaft des Graf-Adolf-Gymnasiums eine breit angelegte humanitäre Hilfsaktion für flüchtende und geflüchtete Menschen aus der Ukraine gestartet. „Fassungslos und hilflos verfolgen wir alle momentan die aktuellen Nachrichten über die unmenschlichen und völkerrechtswidrigen Kriegshandlungen in der Ukraine. Wir alle fragen uns täglich, was wir tun können, um dieser Ohnmacht etwas die Notleidenden Unterstützendes entgegenzusetzen“, so die Schulleiterin Evelyn Futterknecht.

Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen sowie Eltern planen als Schulgemeinschaft verschiedene Hilfsaktionen und Solidaritätsbekundungen. So sollen humanitäre Hilfsgüter wie warme Winterjacken, Verbandskästen, Milchpulver, Wasser, Hygieneartikel und vieles mehr am GAG gesammelt und an die polnisch-ukrainische Grenze gebracht werden. Gleichzeitig werden Geldspenden gesammelt, um dort gezielt das einzukaufen, was dann tagesaktuell vor Ort benötigt wird. Eine detaillierte Liste dazu erscheint heute auf der Homepage der Unesco-Schule, teilt das GAG mit.

Sach- und Geldspenden

Eine weitere Hilfsaktion hat ein ehemaliger Schüler des GAG, Daniel Blotenkämper, Abiturjahrgang 1995, ins Leben gerufen. Dieser sammelt gemeinsam mit seiner ehemaligen Schule Spenden für die Ausstattung geflüchteter Kinder aus der Ukraine in polnischen Schulen, die dort bereits integriert werden. Diese kommen ohne Besitz in Polen an und bedürfen für eine Integration in einen stabilisierenden Schulbetrieb im Aufnahmeland der Ausstattung mit Schulutensilien.

Die Unesco-Schule freut sich über Spenden, die täglich zwischen 8.30 und 15.45 Uhr im Sekretariat des Graf-Adolf-Gymnasiums abgegeben werden können. Bereits am kommenden Freitag wird der Daniel Blotenkämper die bis dahin schon gesammelten Spenden abholen und unmittelbar in die polnische Gemeinde Stara Kamienica bringen. Weitere Abholdaten sind ebenfalls geplant. Es werden Einzelspenden wie Gesamtpakete gleichermaßen gern entgegengenommen. Die Schulgemeinschaft des GAG hofft, mit dieser Spendenaktion einen Beitrag zu einem gelingenden, integrativen und neuen Schulstart einiger geflüchteter Kinder leisten zu können.

Pakete für Schüler

Ein Schulbedarfspaket kann Folgendes enthalten: Rucksäcke oder Schulranzen (auch gebraucht), Pausenbrotbox, Federmäppchen, Schuhbeutel, Hausschuhe (auch gebraucht), Buntstifte, Filzstifte, Textmarker, Tesafilm, Klebestift, Bleistift, Kugelschreiber blau oder schwarz, Anspitzer, Malkasten, Pinselset, Acrylfarben, plakative Farben, Temperafarben, Schere, Radiergummi, Zirkel, Schreibhefte DIN A5 und DIN A4 kariert und liniert, Malblöcke, Zeichenblöcke A4 und A3 weiß, Buntpapier A4, buntes Zeichenpapier, Tablets.

Tablets werden von ukrainischen Kindern im Unterricht auch für die Übersetzungshilfe aus dem Polnischen verwendet – hier wären solche Tablets hilfreich, die polnische und ukrainische Sprachunterstützung gewährleisten. Über Sachspenden dieser Art würde sich die Schulgemeinschaft des Graf-Adolf-Gymnasiums zur Unterstützung der geflüchteten Kinder sehr freuen. Über ein weiteres – gerade in der Vorbereitung befindliches – Friedenskartenprojekt sowie über eine seitens der Schule geplante Friedensdemonstration zum Ausdruck der Solidarität mit den unter den Kriegshandlungen in der Ukraine Notleidenden wird in Kürze auf der Homepage des Graf-Adolf-Gymnasiums informiert.

Startseite
ANZEIGE