1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Kraftvoller Gesang erfüllt die Kirche

  8. >

Konzert des Chores Miteinander

Kraftvoller Gesang erfüllt die Kirche

Tecklenburg-Brochterbeck

Ein vielseitiges und vielstimmiges Programm hatte der Chor Miteinander in einem Workshop erarbeitet. Das präsentierte er jetzt einem begeisterten Publikum in der Brochterbecker Dorfkirche.

Der Chor Miteinander wechselte im Konzert zwischen beschwingtem, feierlichem und dynamischem Vortrag und zog das Publikum in seinen Bann. Foto: Miteinander

Zum Abschluss seines dreitägigen Chorworkshops hatte der ökumenische Chor Miteinander aus Tecklenburg am Sonntag zu seinem Jahreskonzert in die evangelische Dorfkirche Brochterbeck eingeladen. Die Zuhörer und Zuhörerinnen, die dieser Einladung folgten und die Kirche bis auf den letzten Platz füllten, erlebten einen tollen Chorklang und ein begeisterndes Konzert, heißt es in einem Bericht der Veranstalter.

Mit einem inhaltlichen Bogen um die Themen Liebe sowie Ruhm und Ehre Gottes hatten Chorleiter Harald Budke und der Chor unter der Überschrift „Love & Glory“ wieder ein vielseitiges und vielstimmiges Konzertprogramm erarbeitet.

Der Chor nahm das Publikum dabei mit auf eine musikalische Reise und wechselte zwischen tänzerisch-beschwingtem, feierlich-getragenem, dynamisch-kraftvollem und lyrischem Vortrag, der durch Mitglieder der Band StückWerk mit Harald Budke (Piano), Joachim Fiebig (Gitarre), Hermann Gemke (Saxophon), Jan Stubben (Bass), Ole Watenpuhl (Cajon) begleitet wurde.

Kraftvoller Gesamtklang

Zu einer Einheit verschmolzen Chor und Publikum, als die Zuhörer der Einladung des Chores beeindruckend nachkamen, Phrasen des Liedes „Awesome God“ mitzusingen, und dadurch ein kraftvoller Gesamtklang entstand.

Zum Lied „Hit the road, Jack“ („Hau ab, Jack!“) kündigte Harald Budke in seiner Moderation augenzwinkernd an, dass es „ja nicht immer so gut liefe mit der Kommunikation“. Am Ende des Stückes folgten die Männerstimmen der Forderung der Frauenstimmen: Sie „hauten ab“, verließen die Kirche und überließen den Frauenstimmen für das Stück „I say a little prayer“ den Chorraum. Zur Freude aller kehrten sie dann zum Vortrag des nächsten Liedes „Dream a little dream of me“ aber wieder zurück.

Das Konzert endete mit langem Applaus, zwei Zugaben und einem hohen Spendenaufkommen. Wie bei Miteinander-Konzerten üblich, war der Eintritt frei, der Chor bat am Ausgang aber um eine Spende für einen karitativen Zweck. Angelika Buck-Netkowski griff Textzeilen des Liedes „Hear our praises“ auf, um auf die Spendenaktion für die Lengericher Tafel hinzuweisen. Der Chor freut sich und bedankt sich, dass 965 Euro zusammengekommen sind, die aus der Chorkasse auf 1000 Euro aufgerundet werden.

Spende für die Tafel

Chorworkshop und Abschlusskonzert fanden in diesem Jahr erstmals in Brochterbeck statt. Das evangelische Gemeindehaus und die Dorfkirche boten ein sehr gutes Umfeld für die Probenarbeit. Selbst die Rasenfläche zwischen der Kirche und dem Gemeindehaus konnte für tägliche Entspannungs- und Lockerungsübungen genutzt werden.

Wer mehr Miteinander erleben möchte, der sollte sich den Termin für das adventliche Wandelkonzert („Eine Zeit bricht an“) am 26. November, dem Samstag vor dem ersten Advent, notieren. Der Chor lädt die Konzertbesucher ein, ab 18 Uhr an verschiedenen Orten in Tecklenburg den Advent gemeinsam zu begehen und zu besingen.

Startseite