1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Tecklenburg
  6. >
  7. Mit Fackeln durch die Dunkelheit

  8. >

„In Leeden spukt´s“

Mit Fackeln durch die Dunkelheit

Tecklenburg-Leeden

Das wird wieder aufregend für die Kinder: Am 5. November heißt es „In Leeden spukt´s“.

-igel-

Viele kleine und große gruselige Gestalten sollen Leeden wieder bevölkern, wenn es dort spukt. Foto: Björn Igelbrink

„In Leeden spukt‘s“ darf es zur Freude der Veranstalter, dem Heimatverein Leeden und der Interessengemeinschaft Leeden (IGL), in diesem Jahr wieder heißen. Am Freitag, 5. November, präsentieren sie in Zusammenarbeit mit der Tecklenburg Touristik an der Remise am Dorfplatz die schaurig-schöne Veranstaltung, die um 17 Uhr beginnt, ehe um 18 Uhr der Fackelumzug stattfindet.

„Wir freuen uns, dass wir diese beliebte Veranstaltung jetzt wieder für die Kinder durchführen können“, fasst der IGL-Vorsitzende Gerhard Wellemeyer zusammen. Neben dem Fackelverkauf und dem Spuk am Dorfteich erwartet die Gäste eine Bewirtung.

Große Überraschung

Ab 17 Uhr sind die Stände an der Remise besetzt. Katrin Heimann vom Förderverein der Grundschule wird Popcorn herstellen und Süßigkeiten verkaufen, die Grill-Mannschaft von Uwe Auffahrt bietet nach Auskunft der Organisatoren Bratwürstchen, Pommes und kühle Getränke an. Eva Kongsbak vervollständigt das Angebot mit einem heißen Punsch und anderen Leckereien.

Um 18 Uhr startet der große Fackelumzug, der von Hagen Walkenhorst und Uli Plenter angeführt wird. Der Löschzug Leeden und die Jugendfeuerwehrabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Tecklenburg kümmern sich um die Absicherung der Veranstaltung.

Einige Kinder und Jugendliche um Lara Barlag werden für Geistertanz und gespenstische Einsätze sorgen, auch der Heimatverein wird mit gruseln.

Ferner gibt es noch eine große Überraschung, wobei die Organisatoren der spukigen Veranstaltung jedoch noch nicht zu viel verraten möchten.

Startseite
ANZEIGE